► Video

Achtung, Gesundheitsgefahr: Diese Mahlzeiten auf keinen Fall in die MIKROWELLE

News Team
Beitrag von News Team

Im Video: Diese 4 Lebensmittel sollte man nicht in der Mikrowelle aufwärmen!

Manchmal muss es in der Küche einfach schnell gehen. Mit der Mikrowelle kann man schnell und leicht Gerichte aufwärmen. Das macht die Verwendung sehr reizvoll. Einige Mahlzeiten sollte man jedoch lieber nicht mit dem Gerät erhitzen.

Mikrowelle an sich nicht gesundheitsschädlich

Das Gerücht, dass Essen aus der Mikrowelle nicht gesund sein soll, hält sich hartnäckig. Diese Sorge ist jedoch unbegründet.

Die elektromagnetischen Strahlen der Mikrowelle versetzen die Bestandteile der Lebensmittel lediglich in Schwingung, so dass Wärme entsteht. Die Zusammensetzung der Speise ändert sich jedoch nicht.

So schreibt das Bundeszentrum für Ernährung. Bestimmte Nahrungsmittel sollten trotzdem besser nicht in der Mikrowelle aufgewärmt werden.

Hähnchenfleisch sollte nicht in der Mikrowelle erhitzt werden

Wird kaltes Hähnchen in der Mikrowelle aufgewärmt, verändern sich die Proteinstrukturen im Fleisch, wie das Online-Portal "heilpraxis" berichtet. Der Körper kann das Fleisch nicht mehr wie gewohnt verarbeiten, was zu Verdauungsproblemen, Übelkeit und Durchfall führt. Geflügel wärmt man daher besser auf dem Herd auf.

Pilze lieber frisch zubereiten

Pilze können bei langer Lagerung Giftstoffe bilden. Durch diese können Übelkeit oder Brechdurchfall hervorgerufen werden. Aus diesem Grund sollte man Pilzgerichte gut kühlen und spätestens nach einem Tag verbrauchen. Pilze sollten generell höchstens einmal aufgewärmt werden.

Eier haben in der Mikrowelle nichts zu suchen

Insbesondere beim Aufwärmen von hartgekochten Eiern kann es in der Mikrowelle zu einer Explosion kommen. Auch die Gesundheit kann beeinträchtigt werden, wie es bei "heilpraxis" weiter heißt. Es herrscht Salmonellen-Gefahr. Wenn die Eier nicht lange genug erhitzt werden drohen Durchfall, Bauchschmerzen, Kältegefühl und Kopfschmerzen.

Reis und Kartoffeln besser im Kochtopf aufwärmen

Befinden sich Reis und Kartoffel schon länger im Kühlschrank, kann es sein, dass sich Pilze bilden. Diese werden nur abgetötet, wenn sie lange mit hoher Temperatur erhitzt werden. Das kann im schlimmsten Fall zu einer Lebensmittelvergiftung führen.