Wegen Falschinformationen aus sozialen Medien wollen sich viele Menschen nic ...
Wegen Falschinformationen aus sozialen Medien wollen sich viele Menschen nicht impfen lassen.Foto-Quelle: Pixabay

Impfen: Soziale Medien verbreiten gefährliche Falschinformationen - Menschen haben Angst

News Team
Beitrag von News Team

Viele Krankheiten können durch Impfungen vermieden werden. Trotzdem verweigern einige Menschen die helfende Injektion. Grund dafür sind unter anderem Falschinformationen, die über soziale Medien verbreitet werden. Dadurch werden Ängste geschürt.

Im Internet kursieren Falschinformationen

Viele Menschen lassen sich nicht impfen, weil sie Angst vor schlimmen Nebenwirkungen und Folgen haben. Die Anthropologin Heidi Larson erklärt gegenüber "heise online": "Wir haben dieses Jahr über 47.000 Fälle von Masern in Europa. Das ist mehr als doppelt so viel, wie in ganz Afrika registriert wurden".

"Wir sprechen hier also nicht über mangelhafte Bildung oder das Fehlen von Impfstoffen, sondern von einer Angst vor Impfungen.", so Larson weiter. Diese Angst kommt teilweise von Falschinformationen, die über das Internet verbreitet werden.

"Wenn zum Beispiel jemand verbreitet, Dutzende von Mädchen seien an HPV-Impfungen gestorben, dann ist das eindeutig falsch. Es gibt keinen einzigen bestätigten Todesfall in diesem Zusammenhang."

Soziale Netzwerke blockieren politisch extreme oder illegale Posts, im Gesundheitsbereich wird jedoch nicht eingegriffen. Aus diesem Grund können sich Falschinformationen ungehindert verbreiten, wie "heise online" weiter sagt.

Auch interessant: Vor GRIPPE-WELLE - Darum schon JETZT impfen lassen


Junge Eltern sind besonders verunsichert

Besonders Eltern kleiner Kinder werden durch die Informationen aus dem Internet verunsichert. Sie verlieren das Vertrauen und denken sie schützen ihre Kinder mehr, wenn sie sie nicht impfen lassen.

"Viele junge Eltern stellen einfach nur Fragen, oft auch kritische, und ich denke, das ist verantwortungsbewusst. Aber es gibt da draußen gefährliche Falschinformationen, die schweren gesundheitlichen Schaden anrichten können.", warnt Heidi Larson.


Im Video: Diese 7 "gesunden" Lebensmittel sind in Wahrheit schädlich für uns