wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Nur vergesslich oder doch dement?
Nur vergesslich oder doch dement?Foto-Quelle: Pixabay

Verdacht auf Demenz? Mit dem Uhrentest finden Sie es ganz schnell heraus

News Team
Beitrag von News Team

Rund 1,6 Millionen Menschen sind in Deutschland an Demenz erkrankt. In den häufigsten Fällen sind ältere Menschen betroffen, doch auch ca. 20.000 zwischen 45 und 64 Jahren kämpfen bereits gegen das Vergessen.

Je eher eine Demenz oder Alzheimer-Erkrankung diagnostiziert wird, desto wirksamer ist die Behandlung. Doch wie erkennt man die Krankheit frühzeitig? Wann ist man – vielleicht stressbedingt – nur ein wenig vergesslich und wann handelt es sich bereits um ein Symptom?

Um das herauszufinden, hat sich laut „Focus Online“ der Uhrentest als geeignet erwiesen. Eine gesicherte Diagnose trifft ausschließlich der Arzt. Aber wenn Sie die Vermutung haben, ein Angehöriger könnte bereits erste Krankheitszeichen zeigen, kann der Test einen Anhaltspunkt liefern.

Im Video|Krankenkasse, Rente, Mindestlohn: Diese 13 Änderungen für 2019 müsst ihr kennen

Wie funktioniert der Uhrentest

  • 1. Zeichnen Sie einen Kreis auf ein Blatt Papier. Verwenden Sie als Schablone zum Beispiel ein Glas.
  • 2. Geben Sie dieses Papier Ihrem Angehörigen und sagen Sie ihm, der Kreis stelle eine Uhr dar.
  • 3. Die betroffene Person muss nun mit einem Stift zunächst die fehlenden Ziffern von 1 bis 12 eintragen und schließlich die Uhrzeit „10 nach 11“.

So werten Sie die Ergebnisse aus


Kategorie 1: Ziffern und Zeiger sind richtig eingezeichnet

Kategorie 2: Abstände der Ziffern sind unregelmäßig, manche Ziffern liegen außerhalb des Kreises oder stehen auf dem Kopf. Vielleicht wurden auch Hilfslinien zur besseren Orientierung eingefügt.

Kategorie 3: Nur ein Zeiger wurde gezeichnet. Die Uhrzeit wurde nicht mit Zeigern eingetragen sondern in Textform oder überhaupt nicht.

Kategorie 4: Die Abstände zwischen den Ziffern sind unregelmäßig, manche Ziffern fehlen sogar. Die Ziffern 1-11 sind deutlich größer als die Zahl 12. Die Ziffern sind evtl. schlecht lesbar oder entgegen dem Uhrzeigersinn eingetragen. Vielleicht hat der Angehörige auch weitere Kreise gemalt.

Kategorie 5: Die Merkmale aus Kategorie 4 sind stärker ausgeprägt.

Kategorie 6: Die Zeichnung weist keine Ähnlichkeit mit einer Uhr auf, die Zeiger wurden nicht eingezeichnet. Evtl. hat der Angehörige Worte oder seinen Namen auf das Papier geschrieben.

Bei Kategorie 4-6 ist eine Demenz möglich. Eine ärztliche Abklärung sollte auf jeden Fall stattfinden. Die Alzheimer Gesellschaft München empfiehlt Angehörigen in einem Ratgeber, den potenziellen Kranken nicht auf „Alzheimer“ oder „Demenz“ anzusprechen. Lieber solle man darauf drängen, die Vergesslichkeit abzuklären.

Weitere Symptome können auf eine Demenz hinweisen

  • Verabredungen vergessen
  • Schwierigkeiten, einem Gespräch mit mehreren Menschen zu folgen
  • Inhalte von Gesprächen nach kurzer Zeit vergessen; Gespräche, die länger zurückliegen, sind jedoch noch in Erinnerung
  • Probleme, die eigene Wohnung oder bekannte Plätze zu finden
  • Sich in einem Zimmer wiederfinden und vergessen, was man da wollte
  • Mahlzeit mit mehreren Schritten zubereiten fällt schwer
  • Beim Lesen Abschnitte mehrfach wiederholen, weil man sich nicht gut konzentrieren kann
  • Schusseliger und nachlässiger werden
  • Nach den richtigen Worten ringen

Lesen Sie auch! WHO schlägt Alarm: Tödlichste Infektionskrankheit ist resistent gegen Medikamente


4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich ringe auch manchmal nach den Worten, bei dem was ich hier am Brett manchmal lesen muss und bevor ich es vergesse, wünsche ich Allen noch schnell frohe Weihnachten
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn es sooooo einfach ist Demenz im frühen Stadium oder überhaupt, zu erkennen... - WARUM sind dann immer noch viele Angehörige der Erkrankten soooo überrascht weil.... ? Ich glaube es erst, wenn ich es selber gesehen/erlebt habe. Zum Mond, zum Mars usw. überall können wir hin fliegen, aber DAS LEID, dieser Krankheit wird noch lange ein Buch mit sieben Siegeln bleiben. Wohl dem, der vor diesem Leid verschont bleibt.
FROHE WEIHNACHTEN und recht viel GESUNDHEIT !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Test ist schon uralt.
Danke für diese "Neuigkeit".
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Stimmt ..
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren