wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Der Patient in Schweden wird derzeit - wie auf diesem Symbolfoto - auf einer ...
Der Patient in Schweden wird derzeit - wie auf diesem Symbolfoto - auf einer Isolierstation in der Universitätsklinik Uppsala behandeltFoto-Quelle: Pixabay

Ebola-Verdacht in Schweden - Patient könnte sich in Afrika mit gefährlichem Virus infiziert haben

News Team
Beitrag von News Team

In Schweden gibt es einen möglichen Fall von Ebola. Ein Patient könnte sich in Afrika mit der hoch ansteckenden Viruserkrankung infiziert haben, teilten die Gesundheitsbehörden am Freitag mit. Der Mann werde derzeit in der Universitätsklinik von Uppsala behandelt, hieß es.

Dies sei jedoch nur ein Verdacht, so ein Sprecher des Gesundheitsamtes Uppsala. Auch andere Krankheiten seien "durchaus möglich".

Allerdings sollen die Symptome des Erkrankten denen von Ebola-Patienten ähneln. Derzeit werde im Labor untersucht, ob der Patient - offenbar ein junger Mann - tatsächlich an der gefährlichen Infektionskrankheit leidet. Die Testergebnisse sollen frühestens Freitagabend vorliegen.

Sehen Sie hier:

10 Fakten über Ebola

Der Mann soll vor drei Wochen von einer Reise aus Burundi nach Schweden zurückgekehrt sein und habe in den vergangenen Tagen Symptome entwickelt, die bei Ebola auftreten. "Wir nehmen diesen Fall sehr ernst", sagte Mikael Köhler, Chefarzt der Region Uppsala, der Zeitung "Expressen". Den Zustand des Mannes beschreibt er als "stabil". Er sei wach, habe einen normalen Blutdruck, auch sein Kreislauf sei normal.

Der Patient ist streng isoliert

Der Patient wird auf einer Isolierstation behandelt. Vorsorglich wurde die Notaufnahme des Krankenhauses Enköping geschlossen, wo der Mann vor seiner Verlegung nach Uppsala behandelt worden war. Der Gesundheitszustand der Rettungskräfte und des Pflegepersonals, das Kontakt zu ihm hatte, wird laut "Expressen" überwacht. Sie werden ebenfalls streng isoliert.

Die Infektionskrankheit Ebola wird durch den Ebola-Virus ausgelöst, der als einer der gefährlichsten Erreger der Welt gilt. Symptome sind blutiges Erbrechen und blutiger Stuhlgang. In vielen Fällen ist die Krankheit tödlich.


1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist nicht gefährlich. Vor ein paar Jahren hat die Buntesregierung Ebola-Kranke ins Land geholt und nichts ist passiert. Ausser pro Fall ca. 1 Mio. Kosten.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren