wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Viel zu viele Menschen wählen die 112
Viel zu viele Menschen wählen die 112Foto-Quelle: pixabay

Kostenfrei und effektiv Bitte nicht immer die 112! Diese Rufnummer sollte jeder kennen

Von News Team - Dienstag, 05.02.2019 - 16:52 Uhr

Eine Rufnummer, die jeder kennt, ist die 112: für Rettungsdienst und Feuerwehr. Allerdings muss gar nicht immer der Notruf gewählt werden, der ohnehin oft überlastet ist. Genauso wichtig, nur unbekannter, ist eine andere Nummer.

Der Hausarzt hat geschlossen. Sie benötigen ärztliche Hilfe, es ist aber nichts Lebensbedrohliches? Dann sollten Sie nicht die 112 wählen und den ohnehin überstrapazierten Rettungsdienst alarmieren. Vielmehr sollte dann die 116 117 die Nummer Ihrer Wahl sein. 

Unter dieser Rufnummer erreichen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst, auch nachts, Wochenende und an Feiertagen. Der wiederum vermittelt Sie an den nächsten Bereitschaftsarzt. Der Anruf ist kostenfrei.

Rettungsdienste und Notaufnahmen oft überlastet

Immer wieder appellieren Mediziner und Verbände, die 116117 zu nutzen. Das hat einen ersten Hintergrund: Da zu viele Menschen den Notarzt alarmieren oder in eine Notaufnahme, herrscht dort Überlastung. 

Wie Sie einen Notruf richtig absetzen


Die Hälfte aller Patienten müsste nicht in die Notaufnahme, sagte jetzt eine Krankenschwester im Gespräch mit Stern TV

Das sind Fälle für die 116117:

  • Erkältung mit Fieber, höher als 39 Grad
  • anhaltender Brechdurchfall bei mangelnder Flüssigkeitsaufnahme
  • starke Hals- oder Ohrenschmerzen
  • akute Harnwegsinfekte
  • kleinere Schnittverletzungen, bei denen ein Pflaster nicht mehr reicht
  • akute Rückenschmerzen
  • akute Bauchschmerzen

In diesen Fällen sollten Sie die 112 wählen:

  • lebensbedrohliche Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall (WICHTIG!)
  • Schwere Schnitt- und Platzwunden
  • Knochenbrüche
  • Verbrennungen

Darüber hinaus gibt es übrigens auch noch andere hilfreiche Nummern, etwa die von Giftnotrufzentralen: Eine Übersicht finden Sie hier.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich gebe zu, dass ich auch schon die 112 gewählt habe, war aber auch richtig, da meinem Mann sogar noch ein Hubschrauberflug spendiert wurde.
Diese 116117 habe ich einmal gewählt, aber nicht noch mal, was da so ankommt, kann man als Arzt nicht gebrauchen. Total falsche Diagnosen stellen, da braucht man keine Approbation als Arzt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren