wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
"Jeder kann seinen persönlichen Kampf gegen Krebs heute beginnen", twitterte ...
"Jeder kann seinen persönlichen Kampf gegen Krebs heute beginnen", twitterte Gesundheitsminister Jens SpahnFoto-Quelle: Bundesministerium für Gesundheit

Gesundheitsminister im Shitstorm Jens Spahn gibt Tipps gegen Krebs - Betroffene sind entsetzt

Von News Team - Dienstag, 05.02.2019 - 17:06 Uhr

Krebs gilt als eine der komplexesten Krankheiten überhaupt. Kein seriöser Experte geht davon aus, dass es schon bald ein Allheilmittel gegen die heimtückische Krankheit - die zweithäufigste Todesursache in Deutschland - geben wird. Wie man sich wirkungsvoll vor Krebs schützt? Kann niemand mit Sicherheit sagen. Gesundheitsminister Jens Spahn hat es mal versucht - und lag damit ziemlich daneben.

Der CDU-Gesundheitsminister erklärte am Montag (4. Februar 2019), dem Weltkrebstag, via Twitter: "Jeder kann seinen persönlichen Kampf gegen Krebs heute beginnen", schrieb er unter #Prävention.

Wie das geht, listete er auf: "Nicht (mehr) rauchen, sich mehr bewegen, gesund ernähren und die Haut vor UV-Strahlung schützen (Sonnencreme)."

Für den Tweet kassierte Jens Spahn fast 1800 Kommentare (Stand: Dienstagnachmittag). Das sind enorm viele, selbst für einen Politiker wie ihn, der nicht selten durch seine Aussagen polarisiert.

Gefreut haben dürfte sich der Gesundheitsminister über das Feedback allerdings nicht - der Tenor ist fast einhellig negativ und lässt sich, freundlich formuliert, so zusammenfassen: Was für ein Blödsinn.

Krebspatienten reagierten empört, gekränkt und mit unverkennbarer Ironie: "Hab noch nie geraucht, laufe jeden Tag mindestens eine Stunde, ernähre mich ausgewogen und trotzdem hab ich Leukämie. Irgendwas mach ich wohl falsch. 🤔", twitterte etwa ein Betroffener.

"Ich richte es meinem Vater aus, der Haut- und Prostatakrebs gerade so überlebt hat. Er soll besser aufpassen und Mutti gesünder kochen", schrieb eine andere Twitter-Nutzerin.

Auch interessant:

Iridium - Schwermetall aus Asteroiden kann Krebszellen abtöten


Nach diesem Shitstorm ruderte Jens Spahn nun zurück. "Es tut mir leid, wenn mein Tweet missverständlich war", twitterte er am Dienstag. "Nichts liegt mir ferner als den Erkrankten eine Mitschuld zu geben oder Krebs zu verharmlosen. Im Gegenteil: Wir sollten durch mehr Prävention, frühere Früherkennung, bessere Therapien schweres Leid zu vermindern versuchen."

Zuvor hatten Mediziner die Hoffnung des Gesundheitsministers auf eine baldige Heilung von Krebs gedämpft. Er sehe gute Chancen, "dass wir in zehn bis 20 Jahren den Krebs besiegt haben", hatte Spahn der Rheinischen Post gesagt.

Experten dämpfen die Hoffnungen des Gesundheitsministers

Das sehen Experten nicht ganz so optimistisch. "Die Frage, ob Krebs in zehn bis 20 Jahren besiegbar sein wird, kann heute nicht beantwortet werden", sagte etwa Gerd Nettekoven, Chef der Deutschen Krebshilfe, der Neuen Osnabrücker Zeitung.

Die heutigen Erkenntnisse und Therapiemöglichkeiten bei den zahlreichen Krebserkrankungen seien sehr unterschiedlich, so Nettekoven: "Bei Bauchspeicheldrüsenkrebs und Hirntumoren sind beispielsweise die Heilungschancen bisher nur sehr gering. Wir wissen noch zu wenig über die Entstehungsmechanismen dieser Tumorarten."

Im Video:

Bio-Ernährung kann Krebsrisiko senken - Neue Studie beweist beeindruckenden Effekt

4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da fällt einem nix mehr ein... ☹
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Er hat im Prinzip recht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der hatse doch nicht mehr alle...mein Mann hat gerade 2 schwere OP s hinter sich...und jetzt bangen wir gerade wieder...ob noch eine Krebserkrankung dazugekommen ist...dem könnte ich gerade einen in den Arsch treten...diesem sogenannten Minister.... und nein...nicht sorry für den Ausdruck....Arsch....Wollte den mal sehen...wenn er in so eine Situation kommen würde...ob er dann noch solche Sprüche ablassen würde....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein überkluges Kerlchen !!! 👎👎👎👎👎
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren