wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schnitzel mit Pommes - ein klassisches Kindergericht auf vielen Speisekarten ...

Studie: Essen für Kinder in Restaurants ungesünder als im Fastfood-Imbiss

Von News Team - Samstag, 16.02.2019 - 15:20 Uhr

Kindergerichte kommen häufig mit so putzigen Namen wie "Piratenschnitzel" oder "Pinocchio-Nuggets" daher. Doch das Kinderessen in deutschen Restaurants ist häufig ungesund. Aus ernährungswissenschaftlicher Sicht gar ungesünder als das typische Essen der US-Fastfood-Ketten.

Zu diesem erschreckenden Ergebnis kommen Forscher der Universität Heidelberg, die für ihre Untersuchung 1900 Kindergerichte in 500 deutschen Restaurants genauer unter die Lupe genommen haben.

Ergebnis: Im Essen sind zu wenig Nährstoffe, viele Kalorien und es ist vor allem: zu fettig.

Auch interessant:

Gegen Depressionen: Champignons mit extra viel Vitamin D

Die Studie hat inzwischen auch Bundesernährungsministerin Julia Klöckner auf den Plan gerufen.

Was das Problem an den Kindergerichten auf den Speisekarten deutscher Restaurants ist, seht ihr im Video:

“

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren