wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Gewichtsschwankungen erhöhen Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Diät kann tödliche Folgen haben -Jojo-Effekt erhöht Herzinfarkt-Risiko

Von News Team - Freitag, 12.04.2019 - 07:24 Uhr

Übergewicht gilt bekanntermaßen als großer Risikofaktor bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Ärzte raten betroffenen Patienten daher meist Gewichtsreduktion. Doch kommt es nach der Diät zum Jojo-Effekt, kann es für die Patienten richtig gefährlich werden. Eine Studie der New York University School of Medicine in Kooperation u. a. mit dem Pharma-Riesen Pfizer ergab, dass Gewichtsschwankungen das Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risiko signifikant erhöhen.

Je größer die Gewichtsschwankungen, desto höher auch die Erkrankungs- und Sterblichkeitsrate der Herz-Patienten - und zwar völlig unabhängig von anderen Risikofaktoren.

Bei der Studie, die 2017 im "The New England Journal of Medicine" veröffentlicht wurde, waren rund 9500 Patienten über knapp fünf Jahre regelmäßig untersucht und gewogen worden. Betrugen die Gewichtsfluktuationen mehr als 1,5-1,9 kg steigt das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt um vier Prozent, das Sterblichkeitsrisiko gar um neun Prozent. Mit jedem weiteren Kilo bzw. wiederholten Jojo-Effekten erhöhte sich das Risiko überproportional.

Im Video |So beugt man den Jojo-Effekt vor

Gewichtsschwankungen bei Übergewichtigen können tödlich sein


Noch schockierender: Ein Patient mit einer Gewichtsschwankung von durchschnittlich 3,9 kg hatte ein um ein Vielfaches höheres Risiko für koronare und kardiovaskuläre Ereignisse sowie Tod als ein Patient, der sein Gewicht über den Test-Zeitraum halten konnte (Schwankungsrate bis 0,9 kg):

  • Das Herzinfarkt-Risiko war um 117 Prozent größer.
  • Das Schlaganfall-Risiko war um 136 Prozent größer.
  • Die Sterblichkeit durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen stieg um 124 Prozent.

Insgesamt war nur bei zu Testbeginn übergewichtigen oder adipösen Patienten ein Zusammenhang zwischen Gewichtsschwankungen und kardiovaskulären Ereignissen festzustellen. Die ganze Studie können Sie HIER nachlesen.

Lesen Sie auch: Niedriger Blutdruck im Alter kann Sterberisiko erhöhen - Top-Mediziner präsentieren neue Forschung

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich halte meine 80 kg ...! 10 weniger wäre mir auch lieber - aber was soll ich machen ! Mit dem Rauchen aufgehört und dann ging der Zeiger eben bergauf ! Und mit 70+ nimmt man nicht mehr soooo leicht ab !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und was soll man aus diesen neuen Forschungen für Schlüsse ziehen? Es ist zu gefährlich abzunehmen, weil man wieder zunehmen könnte? Ob das Herzinfarkt-Risiko dadurch so viel besser ist? Wenn man Übergewichtig ist ist es ein erhöhtes Herzinfarkt-Risiko - wenn man abnehmen will auch?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren