wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Vor der Einnahme des Potenzmittels "Rammbock" (Symbolfoto) wird gewarnt

Warnung vor Potenzmittel: "Rammbock" kann tödlich sein

Von News Team - Freitag, 12.04.2019 - 10:53 Uhr

Vor der Einnahme des Potenzmittels "Rammbock" warnt das Regierungspräsidium Tübingen. Das als rein natürlich bezeichnete Nahrungsergänzungsmittel könne zu "erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen und schlimmstenfalls tödliche Wirkung haben", teilt die Behörde mit.

Das Produkt enthalte „Sildenafil“, was nicht auf der Packung angegeben sei. Der Wirkstoff werde zur Behandlung von Erektionsstörungen eingesetzt, darf demnach aber nur nach vorheriger ärztlicher Verordnung eingenommen werden.

"Rammbock" im Hausmüll entsorgen

Das Potenzmittel "Rammbock" enthält nicht nur entgegen der Packungsangaben den Wirkstoff „Sildenafil“ - dieser wurde außerdem in einer "erhöhten Dosierung" festgestellt. Dies könne zu Gesundheitsproblemen, schlimmstenfalls zum Tod führen.

Wer "Rammbock" gekauft habe, sollte das Potenzmittel sofort wegwerfen, so das Regierungspräsidium Tübingen, das zu einer Entsorgung über den Hausmüll rät.

Verkauf über das Internet und in Wettbüros

Verkauft wurde das Potenzmittel vermutlich in ganz Deutschland über das Internet und in Wettbüros.

Auf der Webseite, die am Freitag (12. April 2019) nicht mehr zu erreichen war, warben die Verkäufer zuvor damit, "deinen Körper auf das Maximum zu pushen".

In dem Potenzmittel seien "ausgewählte Kräuter und Zutaten aus unterschiedlichsten Kulturen unserer Welt", die dort seit Jahrhunderten "zur Steigerung der Lust und Ausdauer verwendet werden". Von dem gefährlichen Wirkstoff „Sildenafil“ ist keine Rede.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren