wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Warum liegen so oft einzelne Schuhe auf der Autobahn?

Warum liegen so oft einzelne Schuhe auf der Autobahn?

News Team
03.08.2016, 17:21 Uhr
Beitrag von News Team

Sie gehören fest zum Straßenbild: einzelne Schuhe auf oder neben der Autobahn. Doch woher stammen die trostlos herumliegenden Treter? Gibt es wirklich Menschen, die in voller Fahrt ihre Schuhe aus dem Fenster werfen? Oder sind diese einzelnen Schuhe gar Relikte schlimmer Unfälle, von Ersthelfern eilig entfernt oder durch die Wucht eines Aufpralls davongeschleudert und liegengelassen? Die Wahrheit ist weit weniger dramatisch.

Diana Schmidt, Mitarbeiterin der Autobahndirektion Nordbayern, erklärte gegenüber dem Nachrichtensender N-TV: "Verkehrsteilnehmer, insbesondere Lkw-Fahrer, wechseln in den Pausen oft das Schuhwerk.“ So tragen Brummi-Fahrer unterwegs gerne leichte und luftige Schuhe wie Sandalen oder Slipper, manche von ihnen auch Turnschuhe. Steigt der Fahrer aus, um etwas zu essen, die Toilette aufzusuchen oder das Fahrzeug zu checken, ziehe er bevorzugt festes Schuhwerk an.

„Hierbei bzw. beim Einsteigen werden die nicht getragenen Schuhe auf dem Tank oder auf dem Trittbrett abgestellt und gelegentlich vergessen. Je nach Aufstellort, Geschwindigkeit und Kurvigkeit der Strecke gehen die Schuhe früher oder später einzeln verloren."

Und da liegen sie fortan vereinsamt auf dem Asphalt, bis Mitarbeiter der Autobahndirektion die Fremdkörper entfernen.

Häufig finden sich auch Frauenschuhe neben den Straßen. Auch hier steckt meist ein Schuhwechsel während einer Rast dahinter. Während die Damen im Auto gerne gemütliche Treter tragen, schlüpfen sie für den Stopp im Lokal in schickeres Schuhwerk. Bei den Wechseln werden gerade nicht gebrauchte Schuhe auf dem Dach abgelegt – und dann vergessen, etwa weil der Partner schon wieder drängt, dass die Fahrt endlich weitergehen müsse.

Als weiterer Grund für verlorene Schuhe auf schnell befahrenen Straßen gilt eine Zweckentfremdung: "Gelegentlich nutzen Autofahrer einen Schuh, um damit ihre Anhängerkupplung zu verpacken und etwaige Stöße abzumildern", weiß Power-Pendler Alexander Schiechel. Der Betreiber einer Facebook-Seite für A9-Pendler aus dem Norden Münchens sagt: "Bei hohen Geschwindigkeiten machen sich die Schuhe dann selbstständig, werden zum Raub des Windes und gefährlichen Geschossen." Schiechel ist 50.000 Kilometer pro Jahr auf einem der meist befahrenen Autobahnabschnitte Deutschlands unterwegs. "Viel zu oft schon habe ich dort diese sehr eigentümliche Variante der Anhängerkupplungsabdeckung beobachtet und auch immer wieder davonfliegende Schuhe gesehen. Leute, hört auf damit!"

Dieser Polizist bewahrt einen verzweifelten Mann vor einem Sprung von der Autobahnbrücke

Initialize ads

9 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich seh keine Schuhe auf der Autobahn
  • 03.08.2016, 21:44 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wahrscheinlich sind das von irgendwelchen Schuhausstellungsständern geklaute Schuhe und da man da immer nur einen kriegt, kann man auch nur einen auf die Straße werfen.
  • 03.08.2016, 20:52 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Haben sex??????
  • 03.08.2016, 20:16 Uhr
  • 2
Auf der Autobahn ??
Während der Fahrt ??
Und werfen ihre Schuhe wolllüstig zum Fenster raus ???
  • 03.08.2016, 20:23 Uhr
  • 4
  • 03.08.2016, 20:27 Uhr
  • 1
............. ??????????????
  • 03.08.2016, 21:07 Uhr
  • 0
Tia, man weiß nie, was da, mit der Angetrauten, so auf der Rückbank passiert, während der Eheman fährt.......
  • 03.08.2016, 22:11 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na so eine interessante Information!!
Ich wechsle auch gerne Leisetreter für's Bequeme in Pumps um, wenn ich zwischendurch ins Cafe oder essen gehe, aber ich verpacke meine ausgezogenen Schuhe sofort in einer Tasche.
  • 03.08.2016, 20:11 Uhr
  • 1
.............sehr informativ hier
  • 03.08.2016, 21:11 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.