wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mega-Staus erwartet: Diese 5 wichtigen Autobahn sind am Wochenende gesperrt

Mega-Staus erwartet: Diese 5 wichtigen Autobahn sind am Wochenende gesperrt

News Team
13.10.2016, 16:19 Uhr
Beitrag von News Team

Am kommenden Wochenende werden nach Informationen des ADAC fünf wichtige Autobahnen in Deutschland wegen Bauarbeiten gesperrt. Für die Herbsturlauber bringen diese Sperrungen zusätzliche Staus und Wartezeiten mit sich. Ohnehin droht das Wochenende aufgrund der Herbstferien in zahlreichen Bundesländern eines der staureichsten seit den Sommerferien zu werden. Folgende Abschnitte sind gesperrt:

- A 8 Stuttgart - Karlsruhe in beiden Richtungen zwischen Kreuz Stuttgart und Leonberg-Ost von Freitag, 14. Oktober, 22 Uhr, bis Sonntag, 16. Oktober, 9 Uhr

- A 40 Essen Richtung Dortmund zwischen Kreuz Bochum und Kreuz Dortmund-West von Donnerstag, 13. Oktober, 22 Uhr, bis Montag, 17. Oktober, 5 Uhr

- A 7 Hamburg - Flensburg in beiden Richtungen zwischen Hamburg-Schnelsen-Nord und Kaltenkirchen von Samstag, 15. Oktober, 21 Uhr, bis Sonntag, 16. Oktober, 9 Uhr

- A 7 Hamburg Richtung Hannover zwischen Kreuz Hannover-Kirchhorst und Kreuz Hannover-Ost von Freitag, 14. Oktober, 20 Uhr, bis Samstag, 15. Oktober, 6 Uhr

- A 2 Hannover Richtung Braunschweig zwischen Kreuz Hannover-Buchholz und Kreuz Hannover-Ost von Samstag, 15. Oktober, 20 Uhr, bis Sonntag, 16. Oktober, 6 Uhr.

Die schwerwiegendsten Verkehrsbehinderungen sind auf der A 8 Stuttgart – Karlsruhe zu erwarten. Dieses Teilstück ist seit Jahren eins der staureichsten in Deutschland. Der überregionale Verkehr sollte unbedingt großräumig ausweichen, etwa über die A 6 und die A 7. Der längste gesperrt Streckenabschnitt betrifft die
A 40. Die Folgen dieser Sperrung können jedoch durch das dichte Autobahnnetz an Rhein und Ruhr weitgehend kompensiert werden.

Ferienstaus Richtung Süden

Zudem müssen die Autofahrer am kommenden Wochenende mit Stop-and-go-Verkehr auf den Reiserouten rechnen – laut ADAC droht eines der staureichsten Wochenenden während der Herbstreisezeit. Während die Bundesländer Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen und Schleswig-Holstein sowie Teile der Niederlande jetzt in die Ferien starten, beginnt in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Thüringen und dem Saarland die zweite Ferienwoche. In Bremen, Niedersachsen, Sachsen und Sachsen-Anhalt enden die Ferien. Am stärksten belastet sind die Autobahnen in Richtung Süden, etwas schneller dürfte es in Richtung Norden gehen.

Die staureichsten Fernstraßen:

• A 1 Puttgarden - Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln
• A 2 Oberhausen - Dortmund - Hannover - Berlin
• A 3 Passau - Nürnberg - Frankfurt - Köln
• A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
• A 5 Karlsruhe - Frankfurt - Hattenbacher Dreieck
• A 7 Füssen - Ulm - Würzburg - Kassel - Hannover – Hamburg - Flensburg
• A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe
• A 9 München - Nürnberg - Berlin
• A 24 Dreieck Wittstock/Dosse - Berlin
• A 61 Ludwigshafen - Koblenz – Mönchengladbach
• A 72 Hof - Chemnitz
• A 93 Kufstein - Inntaldreieck
• A 95 /B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
• A 96 München - Lindau
• A 99 Umfahrung München

In den benachbarten Alpenländern herrscht ebenfalls starker Herbstreiseverkehr. Reisende müssen zudem mit längeren Wartezeiten bei der Einreise von Österreich nach Deutschland rechnen

Auto demoliert Parkhaus - Fahrerflucht

8 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
gut so, weniger verkehrstote
  • 13.10.2016, 18:54 Uhr
  • 2
Es gibt die Bundes Bahn,damit sollen sie fahren und den Güterverkehr nicht belasten........
  • 13.10.2016, 20:20 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
auweia, sind da nicht Ferienbeginn in einigen Ländern??

hoffe, dass bis die Woche darauf alles wieder befahrbar ist, sonst überlege ich es mir, mit dem Zug zu fahren
  • 13.10.2016, 18:37 Uhr
  • 1
diese Überlegung hatte ich vor 15 Jahren schon, und in die Tat umgesetzt. Ich benutze bahncard25, ÖBB-Seniorenvorteilskarte und tschechische inkarta. Klappt alles bestens, staufrei natürlich.
  • 13.10.2016, 19:27 Uhr
  • 0
Hmmmhhh, die 25er und Spartarife- m8 die Hälfte des Spritpreises für die selbe Strecke ni'm Auto.
  • 13.10.2016, 20:00 Uhr
  • 1
Kannst gut rechnen,dann bedenke die Zeit,die Nerven...
Bahn ist stressfreies fahren.... das kannst du dann noch geniessen....
  • 13.10.2016, 20:23 Uhr
  • 0
Ehhh, Uwe- nicht gerechnet, hab's ausprobiert. Was mich u.a. bewog, das Auto abzuschaffen. Rad bis 150 Km, Bahn weiter- geht prima.
  • 13.10.2016, 20:29 Uhr
  • 0
Aber viele wollen sich nicht mehr bewegen,wohl aus Bekwemlichkeit oder Faulheit. Ich könntees auch machen,40 Km bis Bahn und dann könnte ich bis Spanien ,Italien und sonstwo hin fahren.
Aber alle die jetzt in Urlaub fahren haben Kinder,Schulpflichtige und da ist die zeit zu knapp...
  • 13.10.2016, 20:36 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.