wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mann (46) stirbt in Horror-Crash - Vollsperrung auf der Autobahn

Mann (46) stirbt in Horror-Crash - Vollsperrung auf der Autobahn

News Team
26.09.2017, 11:37 Uhr
Beitrag von News Team

BAB A7 / Kreuz Rendsburg. Tödlich verletzt wurde der Fahrer (46) eines niederländischen Sattelzuges, als er Montagabend (25.09.17, 18.45 Uhr) vermutlich ungebremst auf ein Stauende fuhr.

Der Unfall ereignete sich auf der A7 mit Fahrtrichtung Norden in Höhe Schülldorf. Der Niederländer fuhr auf einen polnischen Lastzug auf. Insgesamt waren fünf Lastkraftwagen beteiligt. Weitere Verletzte gab es nicht. Die Fahrer der beteiligten Fahrzeuge kamen mit dem Schrecken davon.

Die A7 musste ab der Anschlussstelle Warder Richtung Dänemark voll gesperrt werden.

Es landete der Rettungshubschrauber. Insgesamt waren fünf Rettungswagen aus dem Kreis RD-Eck eingesetzt. Kurz nach 1 Uhr konnte der linke Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Morgenstunden an. Um 06.30 Uhr war die Unfallstelle geräumt. Die Staatsanwaltschaft Kiel ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. Der Sachschaden wird auf eine halbe Million Euro geschätzt.
__________________________________________________________________

8 Monate Haft wegen Selfie - Biker rast auf Hinterrad und freihändig über die Autobahn

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.