wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
LKW rast in Stauende - Autobahn-Vollsperrung nach tödlichem Unfall!

LKW rast in Stauende - Autobahn-Vollsperrung nach tödlichem Unfall!

News Team
30.09.2017, 13:24 Uhr
Beitrag von News Team

Malchow (ots) - Gegen 11:30 Uhr am heutigen Tage fuhr ein Lkw auf ein Stauende, welcher sich vor der Petersdorfer Brücke auf der Richtungsfahrbahn Rostock gebildet hatte, auf. Hierbei wurden nach bisherigen Erkenntnissen 6 Pkw von dem Lkw erfasst.

Es kam zu einer noch nicht abschließend bezifferbaren Anzahl an verletzten Personen. Die Art und Schwere der Verletzungen ist zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls noch nicht abschließend nennbar.

Eine Person ist nach bisherigen Erkenntnissen noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen erlegen.

Derzeit erforscht ein Sachverständiger der DEKRA die Ursache des Unfalls. Die Polizei leitet derzeit an der Anschlussstelle Röbel die in Richtung Norden fahrenden Fahrzeug ab.

Hinter der Unfallstelle hat sich bislang ein Stau von etwa 7 km gebildet.

Die Polizei beabsichtigt, die dort befindlichen Fahrzeuge
zur Anschlussstelle Röbel zurückzuführen.

Die BAB 19 wird bis auf Weiteres an der Unfallstelle voll gesperrt
bleiben.
Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Immer wenn man von solchen schlimmen LKW-Unfällen hört , wäre der Unfall auch mit Bremsassistent passiert ? Wenn nicht warum baut man diese Assistenten nicht ein . Die Versicherungen könnten ja mit Rabatten nachhelfen , denn solche Unfälle kosten doch auch sehr viel Geld.
  • 30.09.2017, 22:21 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.