wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Vollsperrung nach Mega-Crash - 3 Schwerverletzte geborgen

Vollsperrung nach Mega-Crash - 3 Schwerverletzte geborgen

News Team
17.10.2017, 13:50 Uhr
Beitrag von News Team

Iserlohn (ots) - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am frühen Dienstagmorgen gegen 06:45 Uhr auf der Landhauser Straße in Iserlohn.

Zwischen einem LKW und einem PKW kam es zu einem Frontalzusammenstoß. Dabei wurden drei Personen schwer verletzt. Bei Eintreffen der Berufsfeuerwehr Iserlohn lag der Beifahrer des LKW hinter einer Leitplanke, der LKW Fahrer konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien und der Fahrer des PKW war in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Der Rettungsdienst übernahm sofort die Versorgung der verletzten Personen. Der eingeklemmte Fahrer des PKW wurde durch die Einsatzkräfte mit hydraulischem Rettungsgerät befreit. Die verletzten Personen aus dem LKW kamen mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser, der Fahrer des PKW wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Lünen geflogen. Die Unfallursache wird durch die Polizei ermittelt.

Für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme durch die Polizei war die Landhauser Straße im Berufsverkehr mehrere Stunden gesperrt.

Im Einsatz waren der Rüstzug der Berufsfeuerwehr, die Löschgruppen Bremke und Iserlohner Heide der Freiwilligen Feuerwehr sowie drei Rettungswagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge. Für die Feuerwehr war der Einsatz um 09:00 Uhr beendet.


_____________________________________________________________________

LKW vs. Autobahnschild: Dieser Crash ist nichts für schwache Nerven


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.