wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Zug rollt führerlos 20 Kilometer durchs Land, bis eine Kollision im Bahnhof  ...

Zug rollt führerlos 20 Kilometer durchs Land, bis eine Kollision im Bahnhof ihn stoppt

News Team
30.10.2017, 16:54 Uhr
Beitrag von News Team

Zug-Drama in Österreich! Ein leerer Regionalzug war ins Rollen geraten, wie Heute.at berichtet. Gestoppt werden konnte der Zug erst nach 20 Kilometern durch eine Ramm-Aktion.

Ein 50-jähriger Lokführer war am Bahnhof Neumarkt/Kallham für eine Pause aus seinem Zug ausgestiegen. Er hatte vergessen, die Bremse zu ziehen, woraufhin der Zug führerlos losrollte.

Auf freier Strecke ließ sich der Zug nicht stoppen, also musste im nächsten Bahnhof Haindling eine Ramm-Aktion initiiert werden.

Heute.at schreibt:

Der führerlose Zug prallte dann mit voller Wucht auf den Regionalzug in Haiding.

Es kam zu Streckensperrungen und schweren Schäden an den Zügen.


Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren