wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

A3 nach Massen-Crash in beide Richtungen voll gesperrt: Jetzt erklärt die Polizei, was passiert ist

News Team
09.11.2017, 08:33 Uhr
Beitrag von News Team

Ein schwerer Unfall hat den morgendlichen Berufsverkehr auf der A3 bei Aschaffenburg zum Erliegen gebracht.

Wie das Regionalportal infranken berichtet, kamen bei der Massenkarambolage zwei Menschen ums Leben. Ein weiterer Mensch wurde schwer verletzt.



Die Polizei erklärt den Unfallhergang so:



Ein mit Kies-Transporter war im Baustellen-Abschnitt ins Schleudern geraten. Der Lkw stellte sich quer, ein folgender Laster krachte beim Versuch auszuweichen durch die Mittelleitplanke. Er kolliderte auf der Gegenfahrbahn mit einem Kleintransporter. Ein dritter Lastwagen knallte in den Kiestransporter. Zwei Lkw-Fahrer wurden dabei tödlich verletzt.




Lange Staus am Morgen



In etwa auf Höhe des Rasthofs Spessart ist die A3 in beide Richtungen gesperrt. Es haben sich schon am frühen Morgen Dutzende Kilometer lange Staus gebildet. Sowohl auf der A3, als auch auf den Umfahrungen geht über weite Strecken nichts mehr. Die Vollsperrung der A3 gilt zwischen Weibersbrunn und Marktheidenfeld.

Aktuell müssen Autofahrer mit Verzögerungen von zwei Stunden rechnen.




Vor Ort bietet sich ein chaotisches Bild: Die A3 ist voller Kies.


Die Bergungsarbeiten dauern an. Es muss damit gerechnet werden, dass sie noch Stunden dauern werden.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.