wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Dramatischer Unfall mit Schwerstverletztem! Rettungskräften bietet sich ein  ...

Dramatischer Unfall mit Schwerstverletztem! Rettungskräften bietet sich ein Bild des Grauens!

News Team
24.11.2017, 13:03 Uhr
Beitrag von News Team

Am Freitagmorgen, 24.11.2017, gegen 09.25 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienste zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Der Hinweisgeber teilte mit, dass auf einem Feld außerhalb von Lindhorst ein zertrümmerter Pkw liege. An der Unfallstelle bot sich den eintreffenden Polizeibeamten, Rettungskräften und Feuerwehrleuten ein Trümmerfeld dar.

Auf einer Gesamtstrecke von ca. 100 Metern waren Fahrzeugteile verstreut, teilweise auf der Fahrbahn, zum großen Teil auf einer Wiese sowie einem Feld. Der komplette Motorblock sowie Teile des Antriebsstranges und dem Getriebe waren aus der Karosserie gerissen worden und lagen noch einmal ca. 40 Meter vor dem Pkw.

Nach bisherigen Ermittlungen der Stadthäger Polizei war der Fahrer des BMW, ein 59 -jähriger Mann aus dem Kreis Lippe, aus Richtung Lindhorst kommend mit sehr hoher Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn abgekommen, nahezu frontal gegen einen Straßenbaum sowie eine Grabenüberführung für landwirtschaftliche Fahrzeuge geprallt und dann auf einem Feld zum Stillstand gekommen.

Feuerwehr braucht schweres Gerät

Aufgrund der starken Deformierungen setzten die ca. 25 Feuerwehrleute aus Lindhorst und Beckedorf schweres Gerät, unter anderem zum Aufschneiden des Daches und zum Aufspreizen von Türen ein. Der Fahrer wurde während der Rettungsaktion vom Notarzt und den Rettungssanitätern medizinisch versorgt. Nach einer Behandlung des Mannes im Rettungswagen, brachte der Rettungshubschrauber den schwerstverletzten Patienten in die Medizinische Hochschule nach Hannover.

Zurzeit sind keine Zeugen für den Verkehrsunfall bei der Polizei bekannt. Der Unfallhergang ist damit noch weitgehend unklar. Speziell ausgebildete Beamte setzten nach dem Abtransport des Verletzten ein besonderes, fotogestütztes Unfallaufnahmesystem ein.

Für die Unfallaufnahme, die Bergung und die Reinigung wurde die K 30 für mehrere Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich abgeleitet.

__________________________

Unfall-Video: Vier Kinder tot, weil ein Lkw-Fahrer ins Handy schaute

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren