wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mehrheit fordert in Umfrage die 0,0 Promille-Grenze - und ihr? Stimmt ab!

Mehrheit fordert in Umfrage die 0,0 Promille-Grenze - und ihr? Stimmt ab!

News Team
30.11.2017, 16:27 Uhr
Beitrag von News Team

91 Prozent der Deutschen plädieren für härtere Strafen für Alkoholsünder.


Das berichtet "Bild" unter Verweis auf eine repräsentative Umfrage der Betriebskrankenkasse Pronova.

Überdies halten die meisten Deutschen die 0,5-Promille-Grenze für viel zu soft. 64 Prozent finden, dass nur mit dem Pkw fahren sollte, wer keinen einzigen Schluck intus hat. Sie fordern die 0,0 Promille Grenze.

Was meint ihr?


Welche Alkoholgrenze sollte für Autofahrer gelten?

0,0 Promille
48.9 %
0,3 Promille
13.3 %
0,5 Promille
26.4 %
0,8 Promille
11.4 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.

Video: Alkohol macht hässlich: Der optische Beweis

86 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Als Autofahrer fühl ich mich heut nicht mehr so sicher. Über Alkohol wird laufend gesprochen, aber über die Drogenkonsumenten, die auch Auto fahren, redet man kaum. Wenn ein Zugekiffter einen Unfall baut und man ist selbst dran beteiligt, hat man zu kämpfen. Die meißten Kopfschmerzen machen mir Politiker, die gewisse Drogen legalisieren wollen. Ich habe den Eindruck, die Schnupfen selber.
  • 05.12.2017, 12:18 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
0,0 Promille ,alles andere ist Blödsinn
  • 02.12.2017, 20:29 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na klar doch!" Handyverbot am Steuer muß schwer bestraft werden,
Am Besten mit Führerscheinentzug!" Das ist für die meisten Menschen
die schimmste Strafe. Diese Leute fahren nähmlich ohne das Gehirn einzuschalten. Und überschätzen sich maßlos!"Ich möchte denen nicht mit dem Auto begegnen! In diesem Fall gibt es für mich keinerlei Entschuldigung! Alkohol, Drogen und Handys, haben am Steuer nichts zu suchen.
  • 02.12.2017, 14:21 Uhr
  • 0
Gemeint ist wohl: Wer das Handyverbot am Steuer verletzt, soll hart bestraft werden ! Übrigens: 1 große Apfelsaftschorle kann schon 0,1 Promille im Blut bewirken, also wird diese Grenze zu vermeidbaren Streitfällen führen....
  • 03.12.2017, 07:41 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Prost
  • 02.12.2017, 13:16 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alkohol sollte mehr angegangen werden, ist schädlicher für den Mensch als die meisten "verbotenen" Drogen. 0,0 haben die meisten Länder der Welt, da sollte sich DE anschließen!
Wie in Schweden sollte Alkohol nur noch in wenigen Läden verkauft werden dürfen!
  • 02.12.2017, 08:14 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die überwiegende Mehrheit sind auch die, die Die Merkel und die Roten gewählt haben, also sind das Diejenigen, die 0,00 % Gehirnmasse besitzen ... und die dürften auf alle Fälle kein Auto fahren ...
  • 01.12.2017, 16:56 Uhr
  • 1
Witz komm raus, Du bist umzingelt. GottseiDank sind Zeitgenossen Deines Schlages hier in der Minderheit, wize.life-Nutzer.
  • 03.12.2017, 07:48 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich tendiere da mehr zu 0,3. Viele Medikamente (z.B.Hustentropfen) enthalten Alkohol. Das Auto müßte bei 0,0 also stehen gelassen werden. Was macht der, der auf dem Land ohne zeitgerechte öffentliche Verkehrsmittel lebt ? Täglich mit dem Taxi zur Arbeit kann sich niemand leisten.
Konsequenz: Gelber Schein, krank schreiben lassen bis die Erkältung vorbei ist. Dies wäre für den Arbeitgeber (Lohnfortzahlung) und die Krankenkassen zu teuer.
  • 01.12.2017, 16:05 Uhr
  • 0
In den meisten Ländern hat es 0,0% und wer krank ist, der sollte zu Hause bleiben und nicht das Unternehmen noch mehr belasten, durch Ansteckung von Mitarbeiter-innen.
  • 02.12.2017, 08:10 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Liebe Fiona deiner Meinung bin ich auch !!!
Auf der Heimfahrt hat mir einer die Vorfahrt genommen die andere hat mir an der Stoßstange gehangen !!!!
Keiner hat mehr Zeit und sehr viele sind egoistische Autofahrer geworden !!!!
Nur noch schnell ans Ziel kommen ohne wenn und aber !!!!
  • 01.12.2017, 15:59 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
klar, die Umfrage von einem Versicherer initiert muß mehrheitlich 0,0 ergeben...
  • 01.12.2017, 14:01 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
0,3 reicht.
  • 01.12.2017, 12:41 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren