wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Autobahn-Vollsperrung - Bergungsarbeiten nach tödlichem Auffahr-Unfall!

Autobahn-Vollsperrung - Bergungsarbeiten nach tödlichem Auffahr-Unfall!

News Team
04.12.2017, 15:41 Uhr
Beitrag von News Team

Braunschweig - 04.12.2017, 07.13 Uhr BAB 39, Fahrtrichtung Braunschweig, ca. 400 m hinter der Anschlussstelle Salzgitter-Lebenstedt Süd

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montag Morgen auf der A39 in Fahrtrichtung Braunschweig. Ein 45-jähriger Mann musste an der Baustelle kurz hinter der Anschlussstelle Salzgitter-Lebenstedt Süd mit seinem Fahrzeug aufgrund des Verkehrsaufkommens abbremsen. Der 54-jährige Fahrer des Sattelzuges hinter ihm bemerkte dieses zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Durch die Wucht wurde der Wagen gegen ein drittes Fahrzeug geschleudert, welches sich im Überholfahrstreifen befand.

Der 52-jährige Fahrer des dritten Pkw wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Durch die Kollision wurde der dritte Wagen noch gegen zwei weitere Kleintransporter geschleudert, in denen jeweils zwei Personen saßen. Der 45-jährige Mann, den der erste Aufprall traf, wurde zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Alle weiteren unfallbeteiligten Personen verletzten sich leicht.

Für die Bergung und Reinigung der Fahrbahn musste die A39 zunächst voll gesperrt werden.

Gegen 13.00 Uhr waren sämtliche Bergungs- und Reinigungsarbeiten beendet. Der Gesamtschaden des Unfalles dürfte bei zirka 100.000,- Euro liegen.
_______________________________________________________________________________

Jacob ist tot - Seine Eltern danken euch und wenden sich mit einer Bitte an uns alle

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren