wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Vollsperrung nach tödlichem Unfall - Mann (31) unter Autokran eingeklemmt

Vollsperrung nach tödlichem Unfall - Mann (31) unter Autokran eingeklemmt

News Team
05.12.2017, 08:57 Uhr
Beitrag von News Team

Dortmund - Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der A 1 am Montagmittag (4. Dezember) ist ein 31-jähriger Mann aus Rumänien gestorben.

Er war gegen 13.25 Uhr in Fahrtrichtung Köln unterwegs, als er kurz hinter der Anschlussstelle Volmarstein offenbar aus bislang ungeklärter Ursache ein Stauende nicht rechtzeitig bemerkte. Auf der rechten Fahrspur fuhr er mit seinem Kleintransporter auf einen Lkw (Autokran) auf. Dabei wurde er eingeklemmt und schwer verletzt. Die Feuerwehr musste den Mann aus dem Fahrzeug befreien.

Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und erlag dort am Nachmittag seinen Verletzungen.

Der 29-jährige Fahrer des Lkw (aus Remscheid) blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme und bei der zwischenzeitlichen Landung eines Rettungshubschraubers musste die A 1 für rund eine Stunde komplett gesperrt werden.

Ab ca. 15.50 Uhr war nur noch der rechte Fahrstreifen von der Sperrung betroffen. Diesen gab die Autobahnmeisterei nach Abschluss ihrer Reinigungsarbeiten selbständig frei. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 20.000 Euro.
_________________________________________________________________________________

Vier Kinder tot, weil ein Fahrer ins Handy schaut: Unfall-Video soll Warnung für alle sein


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren