wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Vollsperrung nach tödlichem Unfall - Auto wurde von anderen Fahrzeugen umher ...

Vollsperrung nach tödlichem Unfall - Auto wurde von anderen Fahrzeugen umher geschleudert

News Team
12.12.2017, 13:57 Uhr
Beitrag von News Team

Haiterbach - Ein Toter, ein Schwerverletzter und ein Sachschaden in Höhe von 20.000,- Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagmittag auf der Landesstraße 354 zwischen Haiterbach und der Abzweigung Altnuifra.

Nach den bisherigen Feststellungen fuhr ein 55-Jähriger mit seinem BMW vom Industriegebiet kommend in Richtung Haiterbach. Zunächst kam er aus bislang ungeklärter Ursache zu weit nach rechts an den Fahrbahnrand. Anschließend steuerte er sein Fahrzeug nach links und stieß hierbei gegen einen entgegenkommenden Lkw. Von dort wurde der Pkw abgewiesen und prallte frontal gegen einen nachfolgenden VW im Gegenverkehr.

Der Unfallverursacher, der den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte, zog sich hierbei schwerste Verletzungen zu und verstarb am Unfallort.

Der 47-jährige Fahrer des entgegenkommenden Pkw wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Da Betriebsstoffe ausgelaufen waren musste die Fahrbahn gereinigt werden.

Die Landesstraße war bis gegen 17.45 Uhr voll gesperrt.

_____________________________________________________________________________

LKW vs. Autobahnschild: Dieser Crash ist nichts für schwache Nerven

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren