wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Autobahn-Vollsperrung nach Todes-Crash - PKW gegen Lastwagen geschleudert

Autobahn-Vollsperrung nach Todes-Crash - PKW gegen Lastwagen geschleudert

News Team
17.12.2017, 10:42 Uhr
Beitrag von News Team

Frankfurt - In der Nacht von Freitag auf Samstag, den 16.12.2017, gegen 01.00 Uhr, war ein 47-Jähriger auf der A5 in Richtung Darmstadt unterwegs.

Zwischen dem Autobahnkreuz Bad Homburg und dem Nordwestkreuz wechselte der 47-Jährige von dem linken auf den mittleren Fahrstreifen. Dort verlor er aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Auto und stieß zunächst gegen die Mittelleitplanke. Von dort wurde das Fahrzeug gegen die rechte Seitenleitplanke und letztendlich gegen einen Lastwagen geschleudert.

Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Der Anhänger des Lastwagens wurde eingedrückt. Das Auto des 47-Jährigen ist ein Totalschaden. An den Leitplanken entstanden ebenfalls Beschädigungen. Der Gesamtschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Der 47-Jährige wurde sofort medizinisch versorgt und in ein Krankenhaus verbracht, wo er aufgrund seiner schweren Verletzungen verstarb.

Die Autobahn war für die Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt.

Gegen 05.00 Uhr wurden alle Fahrbahnen wieder für den Verkehr freigegeben. Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.
________________________________________________________________________________
Massenkarambolage auf Autobahn - LKW pflügt in Stau-Ende

Steinmühlstraße, 61352 Bad Homburg auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren