wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ohne Licht auf der A20: Sattelzug zerquetscht PKW, Fahrer (63) stirbt

Ohne Licht auf der A20: Sattelzug zerquetscht PKW, Fahrer (63) stirbt

News Team
19.12.2017, 12:07 Uhr
Beitrag von News Team

Bei einem schrecklichen Unfall auf der A20 bei Rostock ist am Montagabend (18.12.) ein 63-jähriger Mann getötet worden. Laut "Norddeutsche Neuste Nachrichten" hatte der 63-Jährige seinen PKW kurz nach 22 Uhr zwischen den Anschlussstellen Bad Doberan und Rostock-West auf dem rechten Fahrbahnstreifen ohne Licht abgestellt.

Ein Sattelzug sah das abgestellte Fahrzeug zu spät, konnte nicht mehr bremsen und raste in das stehende Auto.


PKW-Fahrer stirbt am Unfallort


Dabei wurde der PKW-Fahrer eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Mehrere Feuerwehren aus der Region waren mit der Bergung des Toten beschäftigt. Außerdem mussten ausgetretene Betriebsstoffe beseitigt werden. Die A 20 war im Zuge der Bergungsarbeiten stundenlang gesperrt.

Die Unfallursache ist nun Gegenstand der Ermittlungen.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------


Bahnunfall: Auto kollidiert mit Güterzug

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren