wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
A57: Mann (43) knallt voll in langsam fahrenden Wagen - 3 Schwerverletzte

A57: Mann (43) knallt voll in langsam fahrenden Wagen - 3 Schwerverletzte

News Team
31.12.2017, 11:15 Uhr
Beitrag von News Team

Bei einem Verkehrsunfall auf der A57 bei Weeze sind am Samstagabend (30.12.) drei Menschen schwer verletzt worden, zwei weitere erlitten leichte Blessuren.
Der Unfall ereignete sich laut "RP Online" gegen 21:45 Uhr.


Ein 41-Jähriger und seine beiden Begleiterinnen (beide 39) waren in Richtung Köln unterwegs. Aufgrund einer Reifenpanne hatte der Fahrer das Notrad aufziehen müssen und war daher nicht schneller als 80 km/h unterwegs.

Dahinter näherte sich der Wagen eines 43-Jährigen, der mit seinem Sohn (12) ebenfalls in Richtung Köln fuhr. Der Vater muss laut Polizei das langsame Auto übersehen haben. Er krachte dem 41-Jährigen ins Heck.

Feuerwehr muss drei Schwerverletzte befreien


Dadurch wurden der Mann und die zwei Frauen gegen die Mittelleitplanke geschoben. Der Wagen des Unfallverursachers überschlug sich und blieb letztendlich auf einem Acker neben der Fahrbahn liegen.

Während Vater und Sohn mit leichten Verletzungen davon kamen, erwischte es den 41-Jährigen und die beiden Frauen schlimmer. Sie wurden schwer verletzt und konnten erst durch die Feuerwehr aus dem Autowrack befreit werden.

Wegen der Bergungsarbeiten musste die A57 mehrere Stunden lang voll gesperrt werden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------


Bahnunfall: Auto kollidiert mit Güterzug

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren