wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bahnstrecke gesperrt - Bub (18) stirbt nach Zusammenstoß mit Zug

Bahnstrecke gesperrt - Bub (18) stirbt nach Zusammenstoß mit Zug

News Team
14.01.2018, 13:52 Uhr
Beitrag von News Team

Neubrandenburg - Am 13.01.2018 um 13:26 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg ein tödlicher Bahnunfall durch die Rettungsleitstelle MSE gemeldet.

Der Unfallort ist ein für Fußgänger, mit versetzten Sperrgittern gesicherter, unbeschrankter Bahnübergang. Nach ersten Erkenntnissen Überquerte ein Radfahrer, mit einen Fahrrad fahrend diesen Übergang in Richtung Reitbahnweg, ohne auf den Bahnverkehr zu achten. Der Regionalexpress von Stralsund in Richtung Neustrelitz erfasste die männliche Person.

Durch den Aufprall wurde der Radfahrer tödlich verletzt.

Im Regionalzug wurde niemand verletzt. Die Triebfahrzeugführerin wurde ins Klinikum Neubrandenburg eingeliefert. Die Bahnstrecke wurde durch die Notfallmanager der Bahn bis 15:20 Uhr gesperrt. Bei dem, durch diesen tragischen Unfall getöteten, handelt es sich um einen 18 jährigen Jugendlichen aus Neubrandenburg.
________________________________________________________________________________

Dieser Hund wurde gefesselt und zum Sterben ausgesetzt – doch dann kam dieser Mann

Kannegießerbruch, 17034 Neubrandenburg auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren