wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Auto kracht unter Lkw - Um Verletzte freizuschneiden, muss der Laster angeho ...

Auto kracht unter Lkw - Um Verletzte freizuschneiden, muss der Laster angehoben werden

News Team
29.01.2018, 13:22 Uhr
Beitrag von News Team

Ein erschreckendes Bild bot sich den Einsatzkräften, die am Sonntagnachmittag (28.01.2018) auf die A93 bei Weiden ausrückten. Ein 76-jähriger Autofahrer, der zusammen mit seiner Frau in Fahrtrichtung Hof unterwegs war, krachte gegen 17 Uhr in der 120er-Zone zwischen den Anschlussstellen Weiden-Frauenricht und Weiden-West in das Heck eines Lastwagens.

Das Auto verkeilte sich darauf so heftig in dem Lastwagen, dass es laut Angaben der Feuerwehr noch rund 200 Meter mitgeschleift wurde, bis der durch den Aufprall aufgeschreckte Lastwagenfahrer seinen Brummi auf dem Standstreifen zum Stehen bringen konnte. Die beiden Insassen des Autos waren in dem Wrack ihres Fahrzeuges so schwer eingeklemmt, dass sie sich nicht selbst aus ihrer misslichen Lage befreien konnten.

Der Lkw musste angehoben werden, um die eingeklemmten Menschen zu befreien
Der Lkw musste angehoben werden, um die eingeklemmten Menschen zu befreien

Zu allem Überfluss fing der Mercedes, in dem sich immer noch das ältere Ehepaar befand, kurz nach dem Unfall Feuer.

Geistesgegenwärtig konnten ein Augenzeuge und der Fahrer des Brummis den Brand mit Hilfe eines Feuerlöschers, noch bevor die Feuerwehr vor Ort war, ablöschen.


Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort eintrafen, begannen sie damit, die Insassen aus ihrem völlig demolierten Mercedes zu befreien. Kein leichtes Unterfangen, da das Auto immer noch im Heck des Lastwagens verkeilt war. Die einzige Lösung: Den Lastwagen anheben. Erst nach rund einer Stunde konnten die Feuerwehrleute den Fahrer und die Beifahrerin mit schwerem Gerät aus ihrem Wagen befreien.

Der Wagen war demoliert
Der Wagen war demoliert

Der 76-jährige Autofahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen, seine 77-Jährige Ehefrau traf es noch schlimmer. Sie wurde - wie ihr Mann - nach der Erstversorgung vor Ort ins Klinikum Weiden eingeliefert, sie schwebt immer noch in akuter Lebensgefahr. Warum das Auto in das Heck des Brummis raste, ist bisher noch völlig unklar. Zur Klärung der genauen Hergangs wurde ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt. Die A93 blieb bis 20:30 Uhr in Fahrtrichtung Hof für den Verkehr gesperrt.

------

Schwerer Crash, dann riechen die Polizisten Alkohol


Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da war wohl auch der Trucker schuld, wieso stand der da?
  • 20.02.2018, 17:09 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren