wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Bundesstraße nach Unfall mit Schwerstverletztem gesperrt! 350.000 Euro Sachschaden!

Bundesstraße nach Unfall mit Schwerstverletztem gesperrt! 350.000 Euro Sachs ...
News Team
08.02.2018, 15:32 Uhr
Beitrag von News Team

Schwerer Unfall in Rheinland-Pfalz: Die B41 musste während der Bergung der Unfallfahrzeuge halbseitig in Richtung Kirn gesperrt werden. Die Sperrung dauert noch an und wird vermutlich gegen 16 Uhr beendet werden.

_________________________

Blitzeis-Gefahr! So heftig schlägt der Winter an Fasching zu!


_________________________

Am Donnerstagmorgen, gegen 10.15 Uhr, hat ein 50-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Saarland mit seinem Gespann die B41 in Fahrtrichtung Kirn befahren. Etwa in Höhe der Ortschaft Rüdesheim fuhr der 50-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache offenbar ungebremst in einen auf dem rechten Fahrstreifen abgestellten Lkw der Straßenmeisterei.

Durch den Lkw der Straßenmeisterei waren Gehölzpflegearbeiten abgesichert worden. Durch den Aufprall wurde der 50-Jährige lebensgefährlich verletzt und in seinem Führerhaus eingeklemmt. Die Bergung des Mannes gestaltete sich schwierig. Schließlich gelang es einem Abschleppunternehmen, die beiden ineinander verkeilten Fahrzeuge voneinander zu trennen. Der 50-Jährige wurde aus dem Führerhaus befreit und per Rettungshubschrauber in die Uniklinik Mainz geflogen.

In dem Fahrzeug der Straßenmeisterei befand sich zur Unfallzeit keine Person. Beide Lkw wurden total beschädigt. Erste Schätzungen gehen von einem Gesamtschaden in Höhe von 350.000 EUR aus. In der Folge wurde ein Gutachter zur Ermittlung der Unfallursache hinzugezogen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren