wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Dramatischer Autobahn-Unfall mit 14 Verletzten! Feuerwehr steckt in Rettungs ...

Dramatischer Autobahn-Unfall mit 14 Verletzten! Feuerwehr steckt in Rettungsgasse fest!

News Team
09.02.2018, 09:51 Uhr
Beitrag von News Team

Dramatische Szenen haben sich am Freitagmorgen auf der A3 im Landkreis Regensburg ereignet. Zwischen den Anschlussstellen Wörth an der Donau/Wiesent und Wörth an der Donau/Ost in Fahrtrichtung Passau kracht der Fahrer eines Sprintes in das Heck eines Lastwagens. Der Aufprall verformt die Front des Kleintransporters so stark, dass der schwerverletzte Fahrer eingeklemmt ist.

Sofort rückt die Feuerwehr aus, um mit schwerem technischen Gerät zu helfen – jedoch stecken die Retter wieder einmal in der Rettungsgasse fest. Mit Handzeichen und persönlicher Ansprache müssen Kameraden zu Fuß einen Weg für die Einsatzfahrzeuge freimachen, wie der Einsatzleiter der Feuerwehr berichtete.

___________________________

Tirol: Skilehrer verliert 11-Jährigen im Wald!


__________________________

Aus diesem Grund entschließen sich die Führungskräfte zu einem zweiten Angriff über die Gegenspur, um schneller dem Verletzten helfen zu können. Die Kameraden erreichen so den Unfallort und sind dort am Arbeiten, während sie mit ihren Fahrzeugen die gesperrte Spur absichern. Jedoch weiß hier noch keiner, dass sich einige Sekunden später ein tragischer Unfall ereignen sollte.

Plötzlich und mit voller Wucht kracht ein mit sieben Personen besetzter Kleintransporter in das Heck eines absichernden Feuerwehrfahrzeuges. Der Fahrer des Transportes zieht sich dabei schwere Verletzungen zu. Bei den restlichen sechs Insassen ist noch nicht bekannt, welchen Grad ihre Verletzungen haben. Allerdings erwischt es bei dem Aufprall auch drei Kameraden der Feuerwehr. Diese erleiden glücklicherweise nur leichte Verletzungen, während ihr Fahrzeug Totalschaden ist.

Aufgrund der beiden Unfälle war die A3 bei Wörth an der Donau in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Bedingt durch den einsetzenden Berufsverkehr bildeten sich kilometerlange Staus.

93086 Wörth an der Donau auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren