wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Autobahn versinkt im Moor - Ab heute gilt Vollsperrung

Autobahn versinkt im Moor - Ab heute gilt Vollsperrung
News Team
09.02.2018, 12:46 Uhr
Beitrag von News Team

Ein Teil der im Moor versunkenen A20 zwischen Stettin und Lübeck ist ab diesem Freitag nicht mehr befahrbar. Die Sperrung gilt zunächst für mehrere Monate.

Die von jüngsten Abbruchschäden betroffene A20 im Landkreis Vorpommern-Rügen müsse nun aus Sicherheitsgründen voll gesperrt werden, teilte das Infrastrukturministerium in Schwerin am Mittwochabend mit. Die Sperrung dauert mehrere Monate. Für die Strecke zwischen den Anschlussstellen Tribsees und Bad Sülze gibt es ab sofort eine Umleitung über die benachbarten Ortschaften.

Wegen eines sechs Meter tiefen Kraters war ein Abschnitt der seit Monaten versinkenden A20 in Richtung Lübeck im vergangenen September von der Polizei gesperrt worden.

Der Autobahn-Abschnitt versinkt im Moor. Jeden Tag sackt die Strecke rund zwei Zentimeter ab. Die komplette Sanierung wird wohl Jahre dauern. Experten gehen davon aus, dass Betonpfähle in der Torfschicht gebrochen sein könnten.

Nun bröckeln auch Teile der Fahrbahn in Richtung Stettin. Ein Erneuerungsplan für den Abschnitt wurde noch nicht bekanntgegeben.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren