wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Vollsperrung der A70 nach furchtbarem Unfall: Polizei lobt perfekte Rettungs ...

Vollsperrung der A70 nach furchtbarem Unfall: Polizei lobt perfekte Rettungsgasse

News Team
19.02.2018, 10:00 Uhr
Beitrag von News Team

Ein ungewohntes Bild für die Einsatzkräfte am Montagmorgen auf der A 70: Nach einem schweren Crash zwischen den Anschlussstellen Eltmann (Lkr. Haßberge) und Viereth (Lkr. Bamberg) bildeten die Autofahrer im Stau eine Rettungsgasse wie aus dem Lehrbuch. Die Fahrzeuge auf der linken Spur fuhren weit nach links außen, die Fahrzeuge auf der rechten Spur blieben rechts. So konnten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei so schnell an der Unfallstelle ankommen wie sonst nie.

Peugeot kracht voll in Lkw


Zuvor krachte ein Peugeot-Fahrer, der in Richtung Bamberg unterwegs war, bei voller Fahrt in das Heck eines vorausfahrenden Lastwagens, der ebenfalls auf der rechten Spur unterwegs war. Der Aufprall war so heftig, dass der Autofahrer in seinem Fahrzeug schwer eingeklemmt wurde, darauf musste ihn die Feuerwehr mit schwerem Gerät aus seiner misslichen Lage befreien. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle wurde der Autofahrer mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Dort kämpfen die Ärzte immer noch um sein Leben.


Warum der Autofahrer auf dem komplett geraden Autobahnstück - ohne Anzeichen zum Überholen anzusetzen - in den Brummi krachte, ist der Polizei ein Rätsel.

Video: Tote bei Bus-Unfall auf A3

Daher wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt. Die A70 ist während der Bergungsarbeiten stundenlang voll gesperrt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren