wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Nur 7 Meter Abstand: Raser drängelt auf der Autobahn und übersieht entscheid ...

Nur 7 Meter Abstand: Raser drängelt auf der Autobahn und übersieht entscheidendes Detail

News Team
26.02.2018, 10:32 Uhr
Beitrag von News Team

Eine Zivilstreife der Autobahnpolizei Wiesbaden staunte nicht schlecht, als sie am Samstag mit ihrem Videofahrzeug auf der A3 zwischen Bad Camberg und Idstein unterwegs war. Ein BMW-Fahrer hatte es wohl besonders eilig.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, fuhr der Raser mit seinem Auto dicht auf, drängelte und benutzte dabei die Lichthupe. "Womit der Fahrer wohl nicht rechnete, seine Fahrweise wurde auf der rückwärtigen Videokamera des Zivilwagens aufgenommen", so die Polizei.

VIDEO: So eiskalt ist der Montag

Die Beamten zogen den Drängler an der nächsten Ausfahrt aus dem Verkehr. Der BMW-Fahrer hätte bei seiner Geschwindigkeit eigentlich einen Abstand von mindestens 65 Metern einhalten müssen. Der tatsächlich gemessene Abstand betrug jedoch nur knapp sieben Meter zwischen den beiden Fahrzeugen, wie die Polizei weiter mitteilte.

Der Vorfall hat Konsequenzen: Der Fahrer muss sich auf ein Bußgeld von über 300 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot einstellen.

65510 Idstein auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren