wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wegen Winz-Detail! EU-Prüfer erklären deutschen Führerschein für regelwidrig

Wegen Winz-Detail! EU-Prüfer erklären deutschen Führerschein für regelwidrig

News Team
09.03.2018, 12:25 Uhr
Beitrag von News Team

Deutschland, Italien, Lettland und die Niederlande haben eine Mahnung aus Brüssel bekommen. Denn bestimmte Angaben auf unserem Führerschein entsprechen nicht den EU-Richtlinien. Im Fall des deutschen Scheins stören sich die EU-Prüfer an einem winzigen Detail.

79 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Auf die Idee kann man auch nur in Brüssel kommen . . . BRÜSSEL sollte abgeschafft werden! Bis jetzt kenn' ich nicht eine Vorschrift mit Sinn&Verstand!!
  • 30.03.2018, 19:04 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alles Spinner bei der EU. Siehe nur diesen Schulz,der kam ja auch von dort und glaubte,er sei der King !!
  • 11.03.2018, 17:40 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alles überbezahlte Beamte die sich zu wichtig nehmen
  • 11.03.2018, 15:00 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
was soll immer diese Panikmachen und maßlose Übertreibungen?
Dann wird für zukünftige Führerscheine eben dieses kleine Detail korrigiert und gut ist.
Aber hier wird immer alles mächtig aufgeblasen. Warum und wozu?
  • 10.03.2018, 13:34 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Würden die sich in Brüssel wichtigeren Dingen annehmen wäre wohl viel angebrachter als sich um solch einen Mist zu kümmern.
Ich denke die Beamten dort sollte man halbieren , ist sowieso viel zu teuer und aus lange Weile werden mal wieder neue Gesetze gemacht die einem normalem Menschen unbegreiflich sind und Dinge die wirklich wichtig wären stehen hinten an, zum Beispiel bei Bio Ware die aus dem Ausland kommen und keine sind.
Genau so lächerlich fand ich es das ich zum abkehren des Lkw`s keinen Besen mehr mit schwarzen Borsten verwenden darf nur noch blaue Borsten, so etwas zeigt das sie wohl aus Langweile nicht wissen was sie tun sollen, also halbiert diese die dort arbeiten denn da gehen viel Gelder verloren die der Steuerzahler zahlt
  • 10.03.2018, 13:16 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Guten Morgen, jeden Tag was neues aus dem aufgeblasenen Konstrukt EU. Wenn sie in über 60 Jahren versuchter Zusammenarbeit nicht mehr zu Stande kriegen, tut es mir für diese EU leid. Mein 1992 ausgestellter FÜHRERSCHEIN-MODELL DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFT ist weder befristet noch mit irgendwelchen Sanktionen belegt. Also was soll das ganze Prozedere. Es soll bleiben wie es ist.
  • 10.03.2018, 09:41 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
raus aus der EU
  • 10.03.2018, 08:09 Uhr
  • 10.03.2018, 13:35 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Man sollte die hirnlosen Komentare der EU entgültig abstellen, in dem man diesen größenwahnsinnigen und Milliarden Euro's verschlingenden, sinnlosen "Verein" auflöst.
Deutschland ist hier sowieso der größte Geldgeber. Der Größenwahn hätte im Rahmen bleiben können, wenn nur wirtschaftlich und sozial gleiche Partner dabei wären,
z.B. MEU = Mittel-Europäische-Union. Zusatznotiz: Was hat die Türkei dabei zu suchen? Sie ist doch ein asiatischer Staat. Dann müßte ja der ganze Verein nochmal umgenannt werden.
Was passiert überhaupt, wenn sich ein Staat weigert, seine "Strafen" zu bezahlen? Marschieren die anderen denn dort ein? Aber die gesamte EU-Manschaft besteht ja nur aus lauter kleinen Martin Schulz'es. Das sagt doch schon alles.
  • 09.03.2018, 22:18 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hab schon geglaubt, der "Führer" stört- aber der hatte angeblich selbst gar keinen Führerschein!!!!!
  • 09.03.2018, 21:34 Uhr
Hahaha! Nicht mal so abwegig! Denn bei der deutschen Mentalität, sich ständig an die eigene Brust zu klopfen, um es ja allen anderen recht zu machen, selbst wenn es uns wieder jede Menge Geld kostet, bin ich mir fast sicher, dass dieser Fetzen Papier sogar umbenannt würde, wenn man‘s den Deutschen nur lange genug einredet.... Genau wie der hirnrissigen Gedanke, unsere Nationalhymne umzuschreiben!!! Ein bisschen mehr Selbstbewusstsein wäre langsam einmal wieder angebracht.
  • 09.03.2018, 22:07 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nach dem Brexit sollte die EU ernsthaft mit dem Sparen anfangen. Die nächste Sparmaßnahme sollte die Auflösung und Entlassung dieser überflüssigen EU Prüfer sein. Solche Leute braucht kein Land und die EU schon gar nicht. Die Führerscheinhoheit sollte bei jedem EU Land liegen und für Auslandsfahrten gilt der internationale Führerschein.
  • 09.03.2018, 21:18 Uhr
Der Anfang war schon gemacht: Martin Schulz weg von Brüssel!!!! Weiter so!
  • 09.03.2018, 21:35 Uhr
Juncker ab ins heimische Weinfaß......
  • 09.03.2018, 21:35 Uhr
Die Idee mit Herrn Juncker gefällt mir sehr! Denn wer braucht noch mehr Nutznießer ( weitere nur zu sanierende Oststaaten in der EU) wie Juncker mit Schulz sich das ausgeheckt hat!? Die Deutschen dürfen dann wieder zahlen. Da braucht mir keiner vorzurechnen, wie großartig die deutsche Wirtschaft davon wieder profitieren könnte.
  • 09.03.2018, 22:16 Uhr
Mit Angela Merkel und Martin Schulz profitiert Deutschland überhaupt nicht von der EU Mitgliedschaft. Anstatt Geld einzusparen ist von deutscher Seite bereits beabsichtigt noch mehr in die EU Kasse einzuzahlen. So arbeitet die GroKo auch erfolgreich am Dexit.
  • 09.03.2018, 22:35 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren