wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Vollsperrung nach tödlichem Aufprall - Mann (48) stirbt bei illegalem Überho ...

Vollsperrung nach tödlichem Aufprall - Mann (48) stirbt bei illegalem Überhol-Manöver

News Team
26.03.2018, 14:15 Uhr
Beitrag von News Team

Einen Toten und drei Schwerverletzte forderte ein tragischer Unfall am frühen Montagmorgen (26.03.2018). Ein 48-Jähriger hatte versucht in einer Kurve einen LKW zu überholen. Er raste frontal in den Gegenverkehr.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich das Unglück gegen 5.17 Uhr auf der B 241 zwischen Hammenstedt und Katlenburg. Nachdem ein Autofahrer einen vor ihm fahrenden LKW überholt hatte, wollte es ihm der 48-jährige Fahrer eines Nissan aus Osterode gleich tun. Er setzte in einer Kurve, in der ein Überholverbot gilt, zum Überholen an. Doch während seines Manövers kam auf der Gegenfahrbahn ein BMW entgegen, mit dem er frontal zusammenstieß.

Durch den Aufprall wurde der Fahrer des Nissans tödlich verletzt.

Die drei Insassen des BMW mussten mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden zwischen 15.000 und 20.000 Euro. Die Polizei sucht jetzt nach dem Fahrer des überholten LKW als Zeugen.

Der betroffene Abschnitt der Bundesstraße musste bis 10:45 Uhr voll gesperrt bleiben.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Northeim unter der Telefonnummer 05551 7005-0.

37154 Northeim auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren