wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Vollsperrung auf B1 - 150 Liter Öl ausgelaufen

Vollsperrung auf B1 - 150 Liter Öl ausgelaufen

News Team
28.03.2018, 12:09 Uhr
Beitrag von News Team

Auf der B1 zwischen Sonneborn und Grießem ist es am Mittwochmorgen zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Verletzt wurde glückicherweise niemand. Doch entstand hoher Sachschaden und die Fahrbahn ist erheblich verunreinigt.

Die B1 ist zurzeit immer noch zwischen Grießem auf niedersächsischem Gebiet und Barntrup auf Lipper Seite (NRW) gesperrt. Der Verkehr wird vor Ort abgeleitet. Die Feuerwehr arbeitet mit mehreren Ortswehren auf Hochtouren daran, die Straße vom Öl zu reinigen.

Um kurz vor 7.00 Uhr war ein 55-Jähriger mit seinem Nissan X-Trail und einem PKW-Anhänger in Richtung Sonneborn unterwegs und überholte einen vor ihm fahrenden Silo-Sattelzug mit einem 53-Jährigen an Steuer. Aufgrund von nahendem Gegenverkehr wollte der Nissan-Fahrer rechtzeitig vor dem Sattelzug wieder einscheren, was ohne Anhänger möglicherweise auch geklappt hätte.

So aber kollidierte der Anhänger mit der Fahrerseite des LKWs, wobei dessen Hydrauliköltank für die Kippeinrichtung des Aufliegers komplett aufriss. Die Doppelachse des PKW-Anhängers riss dabei ab. Das entgegen kommende Fahrzeug, ein Opel Antara, kollidierte mit dem PKW-Anhänger und noch mit dem LKW des Sattelzuges, aus dessen Öltank sich etwa 150 Liter ergossen und durch vorbeifahrende Fahrzeuge entsprechend auf der B1 verteilt wurden.

Der Opel ist als einziges Fahrzeug (abgesehen von dem PKW-Anhänger) nicht mehr fahrbereit und muss abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden dürfte zwischen 15.000 und 20.000 Euro liegen.

Tief Elisabeth: Erst Sturm, dann heftige Schneelage

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren