wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Vollsperrung nach tödlichem Überhol-Manöver - Mann raste in Radlader-Schaufe ...

Vollsperrung nach tödlichem Überhol-Manöver - Mann raste in Radlader-Schaufel

News Team
05.04.2018, 15:15 Uhr
Beitrag von News Team

Lübeck - Am gestrigen Mittwoch (04.04.2018) kam es auf der Landesstraße 216 zwischen Altenkrempe und Schönwalde zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer eines Pkw Citroën tödlich verunglückte.

Ein 56-jähriger Mann aus Ostholstein befuhr mit einem Pkw Citroën C3 die L 216 in Richtung Schönwalde. Den bisherigen Ermittlungen der Polizeistation Schönwalde zufolge beabsichtigte der allein im Fahrzeug befindliche Fahrzeugführer gegen 10:25 Uhr auf Höhe der Einmündung Kniephagen, einen vor ihm fahrenden Pkw zu überholen. Dabei übersah der 56-jährige einen ihm entgegen kommenden Radlader.
______________________________________________________

Im Video: Terrier tötet Mutter und Sohn - Hundetrainerin erklärt das Unglück


______________________________________________________
Es kam zum Zusammenstoß des Pkw Citroën mit der Schaufel des Radladers, bei der die Frontpartie des Pkw komplett zerstört wurde.

Der 56-jährige Fahrer des Pkw verstarb noch an der Unfallstelle.


Der Fahrer des Radladers wurde vorsorglich in eine nahegelegene Klinik gebracht. Das Baufahrzeug blieb nahezu unbeschädigt. Das Ehepaar in dem überholten Pkw blieb unverletzt. Zur Feststellung von Unfallursache und -hergang wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Lübeck ein Sachverständiger zum Unfallort entsandt. Der unfallbeschädigte Pkw Citroën musste vom Unfallort abgeschleppt werden.

Für den Zeitraum der Bergung des Fahrzeuges wurde die L216 komplett gesperrt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren