wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Sergio Marchionne: Langjähriger Fiat-Boss gestorben - nach eigentlicher harmloser Schulter-OP

News Team
25.07.2018, 12:30 Uhr
Beitrag von News Team

Eigentlich wollte er nur ein paar Tage nicht zur Arbeit kommen. Der langjährige Boss und Retter des einst angeschlagenen italienischen Automobilkonzerns Fiat Sergio Marchionne ist tot. Nach einer Schulteroperation war es bereits vergangene Woche zu unerwarteten Komplikationen gekommen. Diese hätten sich erheblich verschlechtert, wie Fiat Chrysler bereits am Samstag mitgeteilt hatte.

VIDEO: "Zutiefst traurig"


Fiat- und Ferrari-Präsident John Elkann, der kürzlich zum Nachfolger Marchionnes ernannt wurde, zeigte sich betroffen: "Leider ist das, was wir befürchtet haben, eingetreten. Sergio Marchionne, ein Mann und Freund, ist fort."



Nach den Komplikationen bei der Operation in Zürich hatte sich zuletzt der Zustand des Managers so dramatisch verschlechtert, dass er als Fiat-Chef sowie als Präsident und Vorstandschef von Ferrari zurücktreten musste.

Marchionne wurde 66 Jahre alt!

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nie operieren , wenn es nicht unbesdingt sein muß; denn nach gelungener Operation, verstarb der Patient - leider nicht das erstemal passiert. Sorry - mein Beileid.
  • 27.07.2018, 12:13 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren