wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schlimmstes Stau-Wochenende der Saison! ADAC erwartet hier Chaos auf den Str ...

Schlimmstes Stau-Wochenende der Saison! ADAC erwartet hier Chaos auf den Straßen

News Team
26.07.2018, 08:40 Uhr
Beitrag von News Team

Wer am kommenden Wochenende (27. bis 29. Juli) mit dem Auto in den Urlaub fahren will, ist schlecht beraten. Der ADAC erwartet das schlimmste Stau-Wochenende der Saison.

Denn mit Baden-Württemberg und Bayern starten auch die letzten beiden Bundesländer in die Sommerferien. Zudem wird aus NRW und dem Norden der Niederlande die nächste Reisewelle erwartet.

Betroffen ist laut dem Automobilklub auch der Rückreiseverkehr. Viele Urlauber aus Bremen, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und dem Saarland sowie aus Teilen Skandinaviens befinden sich auf dem Heimweg, da vielerorts bald wieder die Schule beginnt.

Wer sich trotzdem mit dem Auto auf die Straßen wagt: Der ADAC empfiehlt Dienstag und Mittwoch als Reisetage.

Auf folgenden Straßen braucht ihr am Wochenende viel Geduld

Die Staurouten
Die Staurouten

• Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
• Großraum Hamburg und München
• A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg – Puttgarden
• A 2 Dortmund – Hannover
• A 3 Oberhausen – Köln – Frankfurt – Nürnberg – Passau
• A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
• A 5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel
• A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
• A 7 Hamburg – Flensburg
• A 7 Hamburg – Hannover – Kassel – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
• A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
• A 9 Berlin – Nürnberg – München
• A 10 Berliner Ring
• A 11 Berlin – Dreieck Uckermark
• A 19 Dreieck Wittstock/Dosse – Rostock
• A 24 Berliner Ring – Dreieck Wittstock/Dosse
• A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
• A 72 Hof – Leipzig
• A 81 Stuttgart – Singen
• A 93 Inntaldreieck – Kufstein
• A 95 /B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
• A 96 München – Lindau
• A 99 Umfahrung München

VIDEO! ADAC Stauprognose für das Wochenende


Auch im benachbarten Ausland drohen am Wochenende Mega-Staus.

Die wichtigsten Staurouten sind

Österreich
West-Autobahn A 1 (Salzburg - Wien), Ost-Autobahn A 4 (Wien - Nickelsdorf/Budapest), Tauernautobahn A 10 (Salzburg - Villach), Inntalautobahn A 12 (Kufstein - Innsbruck), Brennerautobahn A 13 (Innsbruck - Brenner), Fernpass-Route B 179 (Füssen - Reutte - Nassereith)

Schweiz
Gotthard-Route A 2 vor dem Gotthardtunnel, San Bernardino- Route (A 13), A 1 (St. Gallen - Zürich - Bern), A 3 (Basel - Zürich - Chur) warten müssen.

Italien
A 22 Brennerautobahn zwischen dem Brenner und Modena, A 23 (Villach - Udine), A 4 (Brescia - Verona - Venedig - Triest), der schmale slowenische Küstenstreifen bis zur kroatischen Grenze bei Dragonja, A 7 (Mailand - Genua), A 9 (Chiasso - Mailand), Großraum Mailand

Frankreich
A 36 / A 39 / A 7 (Mühlhausen - Dole - Lyon - Orange), A 9 (Orange - Nimes - Montpellier - spanische Grenze), A 8 an der Côte d`Azur von Monaco nach Aix-en-Provence

Niederlande
A1 GÜG Bentheim/D - Amsterdam, A4 Amsterdam - Den Haag - Rotterdam, A7 GÜG Bunde/D - Groningen - Amsterdam, A12 GÜG Emmerich/D - Utrecht - Den Haag und A67 GÜG Venlo/D - Eindhoven - GÜG Ersel/B

Belgien
A1 Antwerpen - Brüssel, A3 GÜG Eynatten-Aachen/D - Lüttich - Brüssel, A10 Brüssel - Oostende, A14 Antwerpen - Gent - Kortrijk und A21 GÜG Ersel/NL – Antwerpen

Tschechien
D 1 (Prag – Brünn)

wize.life wünscht euch gute und sichere Fahrt!

12 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
...auch ein Übel der "Grenzoffenen" Länder ..........................
In Lande produziert ...kurze Wege zum Verbraucher..gesunde Betriebe haben Übersicht über Verbrauch ..für den Bürger weniger Abgaben/Steuern ..kein Geld für Brüssel Monster, Einreisende usw. usw. usw, ............................................
Ich brauche kein Mineralwasser aus Italien, Kartoffeln aus Israel, Tomaten aus aller Herren Länder usw. usw. .........................
  • 26.07.2018, 18:39 Uhr
Richtig! Deutsches Fleisch, Gemüse, Wasser und alle anderen Erzeugnisse hier bleiben und von uns kaufen. Weshalb wir Schweinefleisch nach Polen exportieren und wir deren Fleisch kaufen ist mir seit Jahrzehnten ein Ärgernis und ich habe dafür kein Verständnis. Klar, es geht ums Geschäft, was sonst! Und EU Mittel bei Im- und Export was in die Millionen geht (zu unseren Lasten).
  • 26.07.2018, 19:49 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
der ADAC war doch der Club, der von Autofahrern finanziert wurde, zu Anfang wohlgemerkt! Dann hat dieser Autofahrerclub viele andere Einnahmequellen entdeckt und versucht noch etwas für die Autofahrer zu tun. Nun zu dieser Empfehlung oder Angstmache, kann jeder sehen wie er´s möchte. Was wäre denn die Alternative? Zu Hause bleiben wäre eine, führt bei dem Wetter zu höherem Wasserverbrauch, Streitigkeiten mit den Mitbewohnern die einem schon lange auf den Sack gehen. Da ist Autofahren im Stau (kann man ja nicht fahren nennen) besser, weil alle Insassen im Wagen sich einig sind Schuld am Stau sind ja die anderen, was kurven die gerade jetzt hier rum! Welche Alternativen gibt es denn noch? Zu Hause bleiben und Grütze inne Glotze gucken, stellt sich die Frage, wer holt immer Bier (Komapilz) aus dem Supermarkt, natürlich die Anderen und wenn die nicht wollen haben die auch die Schuld wenn´s mir Scheiße geht so ohne Bier. Essen dürfte kein Problem sein, weil da gibt es ja Lieferando bevor die merken das meine Bankkarte schon gesperrt ist, haben wir die Mampfe schon verputzt, kommt am Ende nur wieder höherer Wasserverbrauch weil alle im Hause auf die Toi müssen wollen. Da ist es im Stau besser, alle pinkeln in die Büsche, kein Wasserverbrauch. Nun muss ich mich Entscheiden, ist die Meldung/Warnung des ADAC sinnvoll oder völlig plem plem? Und jetzt das grübeln!
  • 26.07.2018, 14:47 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Grundsätzlich fahren wir nie auf den Autobahnen an den Wochenenden. Wir fahren auch nie während der Urlaubszeiten an die Küste. Ein Parkplatz ist kaum zu bekommen und wenn, teuer. In den Restaurants sind ebenfalls kaum Plätze zu bekommen - und wenn, dauert die Bedienung sehr lange. Das alles tun wir uns nicht an. An den Wochenenden bleiben wir zuhause, fahren aber gelegentlich in die Woche (nur Landstraßen) und besuchen Restaurants bis 30km. So ist es am schönsten. Und dadurch macht uns das heiße Wetter nichts aus. Im Stau stehen bei 35°C? Wunderschön!
  • 26.07.2018, 11:56 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Achja - eh ich es vergesse. Da ist doch parallel das Thema "Tag der Faulheit". Man kann nicht behaupten, daß das ein Thema für Macher ist, ganz im Gegenteil. Gerade die erfüllten gesundheitlichen Erwartungen der Macher bestätigen, daß Faulheit (Trägheit) ein ziemlich unglückliches Thema ist, dan dem man besser vorüber geht. Man bloß - denken allein genügt nicht. Man muß auch richtig, oder das Thema zu Ende denken ! -
Geistige Regsamkeit verhindert gerade das, was man der Masse der tätigen Bevölkerung beizubringen versucht, nämlich daß jeder Anspruch auf einen uniformierten und natürlich auch genau terminierten Tag des Faulseins hat. (Hinter der hohlen Hand gesagt: Als ob wir nicht schon faul genug wären !).
  • 26.07.2018, 11:32 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da hast Du Recht, FWZ. Und wir wissen auch, was da nicht stimmt. Das ist die Terminierung "von oben", die -Gott sei's geklagt- seltsamerweise stets gleichzeitig mit der Menge Reparaturen und Umbauten an den Autobahnen stattfindet. Flieger ? Im Zuge der Kapitalverschiebungen gibt es zu viel Unruhe, die sich -natürlich !- wunderbar auf dem Rücken der Reisenden austragen läßt. Und die Bundesbahn ? - Privatisiert. Und die folgende Unordnung samt neuen Plänen der Oberen läßt sich dort ebensogut auf dem Rücken der Reisenden austragen. Gut - ja, das sind Behauptungen, die aus dem Eindruck entstehen. Fakt ist jedoch, daß die tröstlich sein sollenden Sprüche stets dann geklopft werden, wenn der Mißstand für das laufende Jahr nicht mehr aufzuhalten ist. Und im nächsten Jahr ? - Weitermachen ! -
  • 26.07.2018, 11:21 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Netter Service für die Noch-Autofahrer hier bei WIZE. Ausweichen auf Flieger? Auch dort fliegt kaum noch eine Maschine für billig. Züge sind überfüllt, zu teuer. Also? Irgendetwas stimmt da nicht in unserer Urlaubsplanung. Immerhin, netter Service. Friedrich
  • 26.07.2018, 11:06 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und wieder auf dem Foto keine Rettungsgasse gebildet! Ist das denn so schwer zu verstehen, wie man das macht?
  • 26.07.2018, 10:53 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
LKW Transporte auf die Schiene.. war dochmal angedacht,
...stattdessen werden jetzt nach der Maut, die Kreis,. und Landstrassen als Ausweichrouten benutzt.. na toll, dem hohen Haus in BER fällt auch nicht mehr viel ein, achja..zusätzliche Steuereinahmen und wofür werden die verwendet..??
  • 26.07.2018, 10:13 Uhr
Da sagt einer mal was sinnvolles was seit Jahren nicht beherzigt wird, dank Just in Time oder neuerdings Just in Secret gedöhnsoder dank Globalisierung die dem kleinen Mann garnichts nutzt was sich manche Unternehmer haben einfallen lassen. Das ist nämlich ein gewichtiger Grund für den wachsenden LKW u.a.
  • 26.07.2018, 11:19 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Der ADAC empfiehlt Dienstag und Mittwoch als Reisetage." Sehr witzig! Soll man dann ein paar Tage im Auto übernachten, weil man FeWo / Zimmer nur von Samstag - Samstag buchen kann?
  • 26.07.2018, 09:34 Uhr
das stimmt so nicht. Vielerorts kann man jeden Tag einchecken. Die Hoteliers
haben sich nämlich schon längst auf die Situation eingestellt.
  • 26.07.2018, 10:03 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren