wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Warum eigentlich…ist auf unseren Straßen alles so trist?

Wolfgang Stegers
22.05.2013, 17:56 Uhr
Beitrag von Wolfgang Stegers

Manche Menschen träumen auch in Farben: Ich träume von farbigen Autos, von mehr Mut zur Farbe auf dem Blech. Wer wissen will, welche Farben beim Autolack angesagt sind, geht am besten über einen großen Parkplatz. Erst neulich habe ich die Kundenauslieferung von Audi in Ingolstadt besucht. Weil mir langweilig war und mein Gesprächspartner auf sich warten ließ, habe ich mir die Szenerie angeschaut.

Einheitslook in Grau und Schwarz

Dezent gekleidete Einweiser, die Damen im schwarzen Hosenanzug, die Herren dunkler Anzug und weißes Hemd, ohne Krawatte, aber dafür mit weißem Tablet-Computer in der Hand, erklärten den Abholern ihr neues Auto. Dafür hatten sich die Meisten richtig chic gemacht. Die Farben des Sommers anno 13 leuchteten in kräftigen Tönen von Blau, Rot und Gelb. Bei aller Nervosität leuchteten auch die Augen der stolzen Besitzer eines Neuwagens. Nur die, sie leuchteten nicht. Auf Hochglanz poliert, im frischen Lack standen sie in Reih und Glied im traurigen Grau, uniformen Schwarz oder dunklen Silbertönen. Sie passten so gar nicht zu ihren farbenfrohen Besitzern.

Warum müssen eigentlich die Blechkleider der Autos im Einheitsschwarz, -grau, -silber herumfahren? Warum gibt es so wenige Kornblumenblaue, Quittengelbe, Klatschmohnrote, Kastanienbraune?

Zwei Farbtöne strecken die Stromlinienkarossen

Dabei waren die Automobile meiner Jugend früher viel bunter. Nur die Funktionäre und Politiker ließen sich in schwarzen Dienstlimousinen chauffieren. Und diejenigen, die richtig viel Geld hatten, fuhren die zweifarbigen Luxuskarossen von Bentley, Rolly Royce oder Jaguar. Die Eleganz zweier Farbtöne auf den Stromlinienkarossen wurde schon in den Jahren vor dem Weltkrieg II bewundert. Gibt es heute keinen Mut zur Farbe mehr? Ist die Zweifarbigkeit zu gewagt, zu auffällig?

Kunterbunt statt elegant – der Harlekin-Look

Mag sein. Besonders dann, wenn es übertrieben wird. So wie Volkswagen mal vom Polo die Variante Harlekin angeboten hatte. Ein kunterbuntes Automobil, kein elegantes. Da sind die zweifarbigen Minis schon chicer. Angefangen hat es mit ebendiesem Mini Cooper. Dessen Dach wird auf Wunsch mit einer Kontrastfarbe wie Weiß foliert und Simsalabim schaut der Wagen noch frecher aus. Der Erfolg hat den Designern Recht gegeben und flugs stellen sich die Nachahmer ein.

Opels Adam bringt frischen Wind

Der Skoda Fabia bietet ebenso eine zweite Farbe an wie auch die Kleinen von Citroen. Ganz frech, locker, flockig zeigt der neue Opel Adam sein buntes Kleid. Maler Klecksel bietet seine komplette Farbpalette an: Stahlblau wie Aubergine-Lila, Sonnengelb wie Tornadorot. Dazu lassen sich die Dachfarben kombinieren. Als Sahnehäubchen oben drauf, beziehungsweise unten an den Füßen, sind auch die Felgen und Radkappen in den Farbeimer gefallen. Nach Belieben kann man sie auswählen. Ist man ihrer leid geworden, oder diktiert die Mode eine neue Farbe, werden sie gegen einen anderen Farbton ausgetauscht. Clever gemacht, freut das Auge von Besitzer und Passanten.

PS. Ehe ich es vergesse, die bunten Träume sind, so sagen die Psychologen, Indiz für ein lebhaftes Unbewusstes. Es sollen die Frauen sein, die Träume in allen Farben des Regenbogens erleben. Wem aber Farben eher unwichtig sind, der kommt auch nicht in den Genuss von farbigen Träumen. So werden die Evas dieser Welt Opels Adam sicher mögen.

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Daher kauf ich am liebsten alte Autos, die ich dann farbig gestalten kann. Ein altes Auto mit ein paar Farbeimern auf den Schulhof einer Grundschule stellen, kann ein sehr schönes Ergebnis erzielen.Ebenso finde ich es gut, wenn graue Stromkästen bunt bemalt werden. Ein Auto mit Knallfarben nimmt dem Besitzer oft etwas von seiner Seriosität, das denken zumindest viele Autobesitzer. Nur die Sportwagen dürfen gerne etwas auffälliger sein. Schade eigentlich.
  • 22.05.2013, 18:04 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Unter hillekunst.com finden Sie alles was ein "farbenfrohes Herz" erfreut. U.a. mein bemaltes Auto und eine Hausfassade an der ein 66 qm2 großer Bettlakenbehang voller applizierte Kinderträume hängt (-: liebe Grüße!
  • 22.05.2013, 17:30 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Man denkt auch an den Wiederverkauf ..... .

Und ,

FARBIGES Dessin kostet einen Aufpreis ..... .
  • 22.05.2013, 15:50 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren