wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Alarm! Tourist will in Wien Geld abheben, doch dann macht er einen schockier ...

Alarm! Tourist will in Wien Geld abheben, doch dann macht er einen schockierenden Fund

News Team
25.06.2016, 13:08 Uhr
Beitrag von News Team

Vor wenigen Tagen tauchte dieses unglaubliche Video auf: Ein Sicherheitsexperte machte gerade Urlaub in Wien und wollte etwas Geld von einem Bankautomaten am Wiener Stephansplatz abheben, doch dort machte er eine schlimme Entdeckung. Ein illegales Kartenlesegerät war an dem Automaten befestigt - Mit bloßen Händen riss er den Scanner ab.

Benjamin Tedesco, ein Sicherheitsberater aus den USA erkannte das Gerät gerade noch rechtzeitig. Bevor er seine Bankkarte einführte, erkannte er Klebstoffrückstände am Automaten. Damit rettete er wohl einige Anwohner und Touristen am Wiener Stephansdom vor einem Kartenbetrug.

Das Video wurde innerhalb weniger Tage bereits über 1,2 Millionen Mal abgespielt.

Heute hat sich die Aufmerksamkeit ausgezahlt.

Der Sicherheitsexperte sagte: "Als ich mit meiner Familie im Urlaub in Wien war, ging ich los um an einem Bankautomaten etwas Geld abzuheben.

Da ich etwas paranoid bin, machte ich meinen typischen Check an dem Gerät - Genauso wie ich es schon 100 Mal gemacht habe ... Heute hat sich die Aufmerksamkeit ausgezahlt."

Das Video startet damit, dass Tedesco den Bankautomaten und seine Umgebung zeigt.

Dann zeigt er dem Zuschauer kleine rückstände von Klebstoff am Kartenlesegerät.

Mit einem kurzen Ruck zieht der Sicherheitsexperte den hoch professionellen Trick-Scanner vom Gerät ab.

Dann warnt Tedesco eine Frau, die ebenfalls Geld abheben will.

Wie Tedesco in einem Kommentar bemerkt, kann man, wenn man genau hinsieht, erkennen, dass an dem Automaten sich auch eine kleine illegale Kamera befindet. Diese sollte wohl die Pinnnumern der Bankkunden aufzeichnen.

Sehen Sie hier das Video:


Seinen Fund meldete der Experte anschließend der Wiener Polizei. In den sozialen Medien wird Tedesco dafür gefeiert. Das Video wird wohl einige Leute vorsichtiger agieren lassen. Selbst mitten in Europa sind solche Mafia-Methoden keine Seltenheit mehr.

Dieser Polizist geht in den Ruhestand. Am letzten Arbeitstag lässt er es nochmal richtig krachen.

Initialize ads
Mehr zum Thema

36 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
hahaha, dieser trick ist schon jahre alt. aber immer noch aktuell, warum, weil man das fast nicht erkennen kann. ja, aufpassen beim automaten der bank ist angesagt, aber leider auch oftmals so gut getarnt, dass der kunde es nicht bemerkt.
  • 27.06.2016, 17:57 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Diese Vorgehensweisen wurden bei uns schon oft praktiziert. Am Bankautomat muss man immer aufmerksam sein weil auch Banden in der Umgebung ihr Unwesen treiben.
  • 26.06.2016, 13:23 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Selbst wenn diese Warnung ein alter Hut sein sollte, kann man sie kommentarlos zur Kenntnis nehmen oder gleich vergessen, muss aber nicht einen überflüssigen Kommentar abgeben, der dann wiederum zu
unnötigen Beleidigungen führt. Wer braucht eigentlich eine solche Atmosphäre?
  • 26.06.2016, 13:13 Uhr
  • 6
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn der Bankomat nicht direkt in der Bank oder dem Bankeingang ist, sehe ich ihn mir auch stets genau an, z.B. in HInblick auf angebrachte Ausspäh-Kameras. Ein wenig gesundes Misstrauen ist angebracht!Gruss Eva.
  • 26.06.2016, 10:09 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was für ein Zufall aber auch: ein amerikanischer Sicherheitsexperte in Wien!!!! Wer´s glaubt wird selig
  • 26.06.2016, 09:05 Uhr
  • 2
Hallo Lieschen Blau nun der Name mit dem Bild sagt schon alles denn Ich muß zu deiner Äusserrung die du hier gebracht hast sagen das du scheinbar nichts in der Bierne hast sonnst hättest du bestimmt nicht so ein spruch losgelassen oder du bist ein Negertiefer Technicker nur Ahnung hast du überhaubt keine was ich da mit sagen will wirst du wohl wissen denn wer solche sprüche klopt den kann man nicht für voll ansehen
  • 26.06.2016, 12:49 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ist es nicht mal mehr möglich, eine simple Meldung einfach eine Meldung sein zu lassen, ohne gleich ein Politikum draus zu machen und Andere zu beleidigen????
  • 26.06.2016, 07:33 Uhr
  • 8
Seltsam, gell? Wundere mich auch gerade
  • 26.06.2016, 10:07 Uhr
  • 2
Hallo Melvin Ich muß sagen entweder du hast keine Ahnung oder du denkst nur von Frühstück bis Mittag und dann setzt dein verstand aus, aber es gibt Leute die glauben mir ist so etwas noch nie Passiert ,aus diesem grund wirst auch du den Geld Automaten nicht Kontrolieren das kannst du mir nicht Erzählen ja wenn du mal etwas Gelesen hast, oder gehört hast,das in deiner Nähe so etwas passiert ist, dann eventuel aber sonnst nicht, das kannst du mir nicht erzählen. also sind die, den so etwas passiert zu Blöde, oder sie haben es selbst schuld.
  • 26.06.2016, 13:08 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da ständig "schockierende" Tatsachen verbreitet werden befinde ich mich in Dauerschockzustand, mir kann also überhaupt gar nichts, never ever, Passieren, ich komme nicht aus der Schockstarre hinaus, liege den ganzen Tag in diesem Zustande irgendwo herum und sabbere vor mich hin. Nicht schön aber sehr hilfreich.
  • 26.06.2016, 06:15 Uhr
  • 2
warum solche zeilen ???
  • 26.06.2016, 13:55 Uhr
  • 1
Satire und Humor sind nicht jedermanns Sache, aber das macht nichts. Es gibt immer Menschen die einen Verstehen können.
Hier noch Sinngemäß ein Sprüchlein von einem gewissen Goethe, Wolfgang gehört nicht unmittelbar zur Sache wäre aber im weitesten Zusammenhang auch auf die obigen Zeilen anwendbar:
Den Irrtum zu erkennen ist leicht, denn jener liegt auf der Oberfläche, die Wahrheit aber ruht aber auf der Tiefe, danach zu Suchen ist nicht jedermanns (und -fraus) Sache.
Dort ist auch der Humor zu finden, denn dieser ist biophil oder Lebensbejahend und das ist auch gut so.
Also nicht Verzagen-Weiterklagen.
  • 26.06.2016, 20:26 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich hebe Geld nur persönlich bei der Bank ab und das wird auch in Zukunft so bleiben. Und falls ich mal zu einer Bankkarte für einen Automaten oder Online-Banking genötigt würde, dann nur mit einer Bestätigungt der Bank, dass sie für jeden Betrug selbst aufkommt.
  • 25.06.2016, 23:56 Uhr
  • 3
Viele werden mich für rückständig halten, aber ich muss nicht jeden Brühwürfel mit meiner Karte bezahlen oder am Wochenende zum Bankautomaten laufen. Und einen besseren Überblick über meine Finanzen habe ich - mit meinem Bargeld in der Tasche - auch.
  • 26.06.2016, 11:21 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich hole nie Geld am Bankautomaten ab oder zahle meinen Einkauf mit Karte!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Selbst Schuld!
  • 25.06.2016, 22:55 Uhr
  • 3
so ein Quatsch was du da schreibst.
  • 26.06.2016, 06:27 Uhr
  • 3
Ich hole mein Geld bei der Bank am Automaten?
  • 26.06.2016, 09:25 Uhr
  • 0
@R.H.: Sehr richtig, so mache ich das auch. Die Mitteilung über meinen Sicherheitscode habe ich ungeöffnet meiner Sparkasse zurück gegeben und mir die Rückgabe entsprechend quittieren lassen. Wenn jetzt Missbrauch getrieben wird, dann kann man mir kein Verschulden anlasten.
Einkäufe zahle ich immer noch bar und hole mir das Geld vom Bankschalter.
  • 26.06.2016, 11:03 Uhr
  • 3
Ich zahle alles BAR! PUNKT! Ich verachte Plastikgeld und werde mich dadurch nicht kontrollieren lassen!!!!!!!!! ICH bestimme über MEIN Geld selbst!!!!!! Es bleibt KEIN Cent auf der Bank! Und wenn ich etwas übrig habe, wird es in Gold angelegt! SO, SCHAUTS AUS!!!!!!!!!!!!!! Was ANDERE machen, interessiert mich nicht!
  • 26.06.2016, 19:40 Uhr
  • 1
@ Carina Silvetto ......
  • 26.06.2016, 19:41 Uhr
  • 1
Oh, oh R.H. Das würde ich an deiner stelle nicht so öffentlich bekannt machen. Du lädst ja geradezu zum Einbruch bei dir ein. Auch wenn du dich noch so wehrst. Der Fortschritt macht auch um dir keinen Bogen. Ohne Girokonto bist du gar nicht existent. Und dieses Konto wird kontrolliert. Ob es dir passt oder nicht. Alle sind wir immer und überall im Visier von Schnüfflern. Auch die mit dem Geld unter dem Kopfkissen.
  • 27.06.2016, 06:43 Uhr
  • 1
@Harry: Da hätten die Einbrecher ja viel zu tun, denn es verlassen sich immer weniger Menschen auf die Banken.
Und ganz schlimm ist es, dass man verpflichtet ist ein Konto zu eröffnen. Das fängt schon bei der Gehaltszahlung (Rente) an. Die Abschaffung von Bargeld ist nur aus dem Grund gewollt, dass man die Bürger noch mehr unter Kontrolle hat.
Dagegen wehre ich mich aber solange dies möglich ist.
  • 27.06.2016, 09:07 Uhr
  • 1
.......Wenn Einbrecher auf ihren Schlambampel verzichten können.........und anschließend im Knabenchor singen wollen........Ich habe da so 3 wunderschöne Tiere.........
  • 27.06.2016, 22:07 Uhr
  • 0
Ich hatte da ein Erlebnis! Da hatte einer zwei scharfe Rotweiler in seinem Garten. Da kamen Einbrecher und haben die Rotweiler geklaut!!! Was haben wir gelacht!!
  • 28.06.2016, 07:08 Uhr
  • 0
Es sind keine Hunde.......
  • 28.06.2016, 20:47 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
SB. - das Verbrauchermagazin........

Wie find´ ich denn das.........
  • 25.06.2016, 22:23 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.