wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Achtung Rückruf: Dieser Käse ist mit Coli-Bakterien verseucht

Achtung Rückruf: Dieser Käse ist mit Coli-Bakterien verseucht

News Team
03.07.2016, 13:26 Uhr
Beitrag von News Team

Wie produktwarnungen.eu berichtet, ruft der französische Käseproduzent "Dubois Boulay" seinen Rohmilch-Ziegenkäse der Marke "Sein de nounou" zurück. Die betroffenen Produkte kamen zwischen dem 26. Mai 2016 und dem 02. Juli 2016 in den Handel. Der Käse wurde auch nach Deutschland geliefert.

Grund für den Rückruf ist eine Kontamination mit Coli-Bakterien. Coli-Bakterien können bei Menschen fieberhafte Magen-Darmstörungen auslösen. Bei Kindern und geschwächten Personen sind sogar schwere Nierenkomplikationen möglich. Diesen Käse sollten Sie auf keinen Fall essen!

Menschen, die in der vergangenen Woche den betroffenen Käse gegessen haben und an ähnlichen Symptomen leiden, werden gebeten, sich umgehend bei ihrem Arzt zu melden und auf den Käse-Verzehr hinzuweisen.

Weitere Details bei Produktwarnungen.eu

Fan werden Rückruf

Echte Gulaschsuppe - Rezept, Zutaten, Kochanleitung

Initialize ads

76 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nur zur Info: Bei dem in dem Beitrag erwähnten Ziegen-Rohmilch-Käse handelt es sich, wie bereits in dem Namen erwähnt um ROHMILCHKÄSE. Das heißt, die Milch wurde NICHT erhitzt (und somit vorhandene Bakterien NICHT abgetötet).
Escherichia Coli Bakterien kommen im Darm vor. Es gibt unterschiedlche Möglichkeiten, wie sie in den Käse kommen konnten. Die wahrscheinlichste Möglichkeit ist, jemand hat nach seinem Toilettengang nicht seine Hände gewaschen und war mit diesem (oder mit einem Rührgerät, welches er anfasste) in der Milch (da offensichtlich mehr als ein Käse "verunreinigt" wurde, hat derjenige nicht einen Käse angefasst, sondern etwas, was entweder die "Grundzutat" des Käses ist oder ein "Werkzeug", welches anschließend mit der Grundzutat (Ziegenmilch) in Berührung kam).

Nur zur Info: Ziegenmilch enthält keine E.Coli Bakterien - ebenso wenig wie Kuh- oder Schafsmilch (oder Menschenmilch). Auch nicht, wenn die Tiere Futter kriegen, was stark gedüngt wurde (irgendwo bei den Kommentaren war einer dabei, der die starke Düngung, bzw. eine vermehrte Ausbringung von Gülle dafür verantwortlich macht...das ist dann der Punkt, wo ich es traurig finde, dass das, womit man jeden Tag in Berührung kommt -Lebensmittel -, leider nicht in der Schule erwähnt wird....andererseits denke ich mir, dass jede Frau, die Kinder hat, wissen müsste, dass Bakterien NICHT in die Muttermilch übergehen (andere Substanzen sehr wohl).

Bei solchen Sachen (Rückruf von Rohmilkchkäse wegen E.Coli) hilft es bereits, wenn man etwas nachdenkt, um den wahrscheinlichen Grund raus zu finden.
  • 07.07.2016, 20:06 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
da schmeckt doch die Gulaschsuppe besonders lecker
  • 06.07.2016, 23:33 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was ist da los, ist noch Käse zu geniessen !!!
  • 04.07.2016, 19:41 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Oh Coli Bakterien! Die sind doch in meiner Schei----- zu finden, da Käse auch Schei---- schmeckt ist das ja nicht verwunderlich! Guten Appetit ihr Käsefans.
  • 04.07.2016, 11:31 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
und täglich grüßt das murmeltier....
  • 03.07.2016, 22:51 Uhr
  • 1
Wir essen, was uns schmeckt. Da sollen doch die Kritiker täglich murmeln.
  • 03.07.2016, 23:25 Uhr
  • 2
wenn ich alles berücksichtigen würden, müsste ich mit einer riesen liste einkaufen gehen, am besten mit sauerstoffmaske und biokleidern..... obgleich, nein, ohne liste. dürften sich ja nur noch um eine handvoll lebensmitteln handeln, die man zu sich nehmen darf.
  • 04.07.2016, 08:37 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Solange die "Grünen" Weltpolitik (schwerpunktmäßig Flüchtlingsthematik) betreiben, statt unsere Umwelt vor Gülle und ähnlichen Giften auf den Wiesen zu schützen, die in den Nahrungskettenkreislauf einwandern, werden zunehmend alle Lebensmittel betroffen sein !!! Denkt an meine Worte !!!
  • 03.07.2016, 21:55 Uhr
  • 9
Gülle ist aber kein Gift, sondern wertvoller natürlicher Dünger!
(Stickstoff, Phosphor, Kalium usw). Es darf nur nicht überdüngt werden, was leider oft gemacht wird, da dadurch zu viel in die Gewässer gelangt und z.B. das Algenwachstum fördert.
  • 03.07.2016, 22:42 Uhr
  • 5
Ich hab letztes Jahr in den östereischichen Bergen meine Wasserflasche an einem munter sprudelten Quell gefüllt und dachte das ist besonders gesund. Irrtum, in den Bergen oberhalb waren Kuhweiden. Das solltes du berücksichtigen beim einstufen von Gülle.
  • 04.07.2016, 15:30 Uhr
  • 1
Scheißhaufen der Kühe oder war die ganze Flächen begüllt. Früher sind die Menschen auch nicht früher gestorben und hatten nicht die Hygiene heutzutage. Jede Hausfrau wird in der Fernsehwerbung von 1000% Desinfektion beschwatzt, wobei manchmal des Guten zuviel getan wird und die Bakterien und Viren sich einen Ast lachen. Ich habe in der Landwirtschaft mit Obstessig mehr Erfolg gehabt, wie mit den chemischen Mitteln. Mir tun die Kinder leid, die in einen sterilen Haushalt aufwachsen, und die Bauernkinder, einen selbstgebackenen Sandkuchen probieren können, und weniger Allergien als Erwachsene haben.

Ist doch klar, dass Rohmilchkäse sehr gefährlich ist.
  • 04.07.2016, 16:58 Uhr
  • 2
@ Karlheinz Rieder: Die einen sagen so, die anderen sagen so. Bist Du vielleicht Bauer oder landwirtschaftlich bewandert ? Ich höre immer, dass in früheren Zeiten weniger Gülle ausgeschüttet wurde als heute und dass dadurch die Umwelt so stark belastet wird, z. B. Insekten, Würmer, Vögel, Maulwürfe, Mäuse und last but not least die Menschheit !!!
  • 04.07.2016, 17:51 Uhr
  • 1
Aber Richard, das ist ja nun mal nachgewiesen, dass die Menschen früher nicht so alt wurde und das genau wegen der Hygieneprobleme. Wir haben auch keine Kirschen abgewaschen aber das mit dem Wasser hatte bei mir durchschlagende Wirkung.
  • 04.07.2016, 19:20 Uhr
  • 1
Wie recht du hast Marita.Ich bin auf einem Bergbauernhof aufgewachsen da wurde nur einmal im Frühjahr gedüngt und 2 mal gemäht und was ich jetzt bei meinem Nachbar immer sehe da wird 5 mal gemäht und sofort nach jeder Maht gegüllt das ist alles Überdüngung
  • 04.07.2016, 19:52 Uhr
  • 1
Danke Erna R.: Endlich jemand vom Fach, der meine Sorge für die Umwelt teilt und aus früheren Zeiten berichten kann.
  • 04.07.2016, 21:14 Uhr
  • 2
Ja liebe Marita ich könnte vieles erzählen
  • 04.07.2016, 21:15 Uhr
  • 1
Mit Sicherheit interessant, was Du uns erzählen könntest und wo Du heute Misswirtschaft beobachtest.
  • 04.07.2016, 21:16 Uhr
  • 1
Richard du Sprichst mir aus der seele ! ich sage auch immer last doch die Kinder im Dreck Spielen ! Last sie doch an dem Lutscher weiter lecken der ihnen gerade in den Dreck gefallen ist wir haben es auch getan und Leben noch ! Heute heißt es nur noch zu den Kindern tu das nicht und jenes nicht lass das sein nimm das nicht in den Mund das ist Bää !
Und Gerd sagt das Richtige kein wunder das die heutigen kinder mehr Krank sind als wir Früher ! Wir machten uns noch selber Resistent gegen Bakterien! Wie sage ich immer wer sich in mir Wohlfühlt der Greift mich auch nicht an
  • 10.07.2016, 11:44 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn man nicht gedankenlos durch die Welt geht, kann man sich so manchen Unrat vom Leib halten, für den unvermeidbaren Rest ist das Immunsystem zuständig.
  • 03.07.2016, 21:36 Uhr
  • 2
Sofern dieses System in unserer von Sagrotan, Meister Proper usw. verunreinigten Umgebung überhaupt noch funktioniert!! Diese Mittel sind auch das pure Gift, (wenn ihr´s nicht glaubt, nehmt doch einen Schluck, aber bitte vorher gleich den Notarzt anrufen), da ist mir ein bißchen Dreck schon lieber!!
  • 04.07.2016, 04:00 Uhr
  • 1
Obstessig schafft es auch, und ist gesund.
  • 04.07.2016, 17:02 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin auf einem Bergauernhof aufgwachsen ,wir haben im Stall mithelfen müssen waren dreckig haben selbstgebackenes Brot gegessen das auch manchmal schon schimmelig war ,wurde halt weggeschnitten aber weggeworfen wurde es deshalb nicht .Ich kann den ganzen Schmarren über die Hygiene und den Lebensmittel hier schon gar nicht mehr lesen ist nur eine Angstmacherei oder hat man schon wieder Lebensmittelüberschuß!!!
  • 03.07.2016, 20:40 Uhr
  • 10
Nun schau doch wieviel Rindviecher´l in Berlin Herrenlos herumlaufen....lach
  • 03.07.2016, 20:47 Uhr
  • 4
die meisten Allergien kommen doch von dem übertriebenen und krankhaften Reinlichkeitswahn (Hygienewahnsinn). Wie soll denn der Körper da noch Widerstandskräfte bilden?
  • 03.07.2016, 22:23 Uhr
  • 9
Der Meinung bin ich auch.
  • 03.07.2016, 22:39 Uhr
  • 3
Stell Dir vor, es wäre Coli in einer Wurst gewesen. Da würde doch ab morgen gleich wieder großmäulig die Umstellung auf den Sojabrätling gefordert.
  • 03.07.2016, 23:30 Uhr
  • 3
Ja, Peter
Und Soja ist 100% lupenrein? Da sind sicher keine Keime drin?????? muß ich ja
  • 04.07.2016, 03:50 Uhr
  • 2
Sojamilch mit ja mit Schwefelsäure hergestellt, da kann doch nichts passieren??
  • 04.07.2016, 17:04 Uhr
  • 1
Und Schwefel ist schädlich für die Zeugungsfähigkeit
  • 04.07.2016, 19:32 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nun das ist kein Märchen habt Ihr schon mal überlegt welche Bakterien oder Stoffe Ihr täglich angreift ohne es zu wissen? Und nicht nur an jeder Türklinke, Rolltreppe, Aufzugknöpfe, sondern auch an anderen Gegenständen finden sich solche Rückstände egal welcher Art!
Denn auch fast auf jedem Geldschein sind solche Dinge drauf, von Colibakterien bis hin zu Drogenresten alles zu finden!
Nun ja und wenn Ihr z.B. Gemüse kauft, was glaubt Ihr wo die Erntehelfer nach der Notdurft Ihre Finger waschen? Sehe das regelmäßig wenn ich bei uns über die Felder fahren und 200-300 dieser Helfer sich 1-2 Dixi Toiletten teilen.........(wenn vorhanden) Da könnt Ihr lange suchen bis Ihr eine Frischwasserleitung findet.....
Nun das ist die Realität und keine Fiktion

Da ist es dann egal ob BIO-Gemüse oder Normales
  • 03.07.2016, 19:21 Uhr
  • 14
Genau so ist es!
  • 03.07.2016, 19:33 Uhr
  • 4
Hier nur mal ein Beispiel zum Thema Hygiene und Geld!
http://www.wiwo.de/technologie/bankn...674334.html
  • 03.07.2016, 19:45 Uhr
  • 3
Und ich würde sagen, wie oft es in den Discoutern in die Hand genommen wird und dann wieder zurückgelegt wird.
  • 04.07.2016, 17:06 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Man sollte die "Kirche auch mal im Dorf lassen" ! Bakterien oder sonstige Erreger sind in jedem Lebensmittel drin! Krank werden davon doch fast nur die Hygienefanatiker! Durch übertriebene Hygiene wird das Immunsystem des Körpers nicht mehr gefordert und man wird bei der kleinsten Infektion sterbenskrank!
Wir haben als Kinder auch mal "Dreck gefressen" und sind deshalb auch nicht wegen ein paar Bakterien gleich krank geworden!
Wenn ich lese daß z.B. wegen ein paar winzigen Borstenteilen in einem Lebensmittel (die nicht mal gesundheitsschädlich sind) tonnenweise Lebensmittel zurückgerufen und vernichtet werden verstehe ich die Welt, in der doch so viele an Hunger leiden, nicht mehr!
  • 03.07.2016, 17:53 Uhr
  • 11
Nun mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum ist es doch das gleiche, wenn Lebensmittel richtig gelagert ist kann man diese länger lagern. Der Irrsinn beginnt bei Salz, Zucker usw....
oder kamm mir einer sagen wie Salz verdirbt?
  • 03.07.2016, 19:41 Uhr
  • 2
Bei Salz und Zucker habe ich noch nie nach einem Haltbarkeitsdatum geschaut
  • 03.07.2016, 20:37 Uhr
  • 2
Letzte Woche waren es die Kartoffeln !!! apropo : ich habe am letzten Freitag die letzten vom Oktober 2015 gegessen. Und die hatten noch einen tollen Geschmack
  • 03.07.2016, 22:27 Uhr
  • 2
Und die Affäre mit Pferdefleisch verseuchte Pizzas, dabei essen es doch andere gerne , ...Pferdewurscht oder-knacker
  • 04.07.2016, 17:09 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.