wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Millionenfach verschickt! Mit dieser Amazon-Mail wollen Betrüger Ihr Konto p ...

Millionenfach verschickt! Mit dieser Amazon-Mail wollen Betrüger Ihr Konto plündern! Warnung teilen!

News Team
20.07.2016, 10:34 Uhr
Beitrag von News Team

Zurzeit landen millionenfach gefälschte Amazon-Mails in den Mail-Postfächern der Deutschen. In der täuschend echt aussehenden Mail werden die Kunden animiert, ihre Kundendaten neu anzugeben. Unter einem besonders fiesen Vorwand: Es wird angeblich ein neues System für eine erhöhte Sicherheit eingeführt.

Wer die Maske ausfüllt, liefert sensible Daten unmittelbar an Betrüger. Die Web-Verbrecher können dann diese Daten entweder weiterverkaufen oder Kontobuchungen zu ihren Gunsten vornehmen.

Sollten Sie also diese oder eine ähnliche Mail in Ihrem Postfach finden: Nicht anklicken! Sofort löschen.


Um ganz sicher zu gehen, dass keine Malware auf Ihrem Rechner gelandet ist, können Sie zudem ein Anti-Viren-Programm laufen lassen.

Amazon teilt zu Betrüger-Mails mit:

E-Mails und SMS-Benachrichtigungen von Amazon fragen Sie niemals nach persönlichen Informationen. Wenn Ihnen eine in unserem Namen versandte E-Mail verdächtig erscheint, können Sie anhand einiger Hinweise schnell überprüfen, ob diese Nachricht von Amazon stammt oder gefälscht ist.

Bitte klicken Sie in verdächtigen E-Mails keine Links an und öffnen Sie keine Anhänge. Wenn Sie bereits einen Link in einer verdächtigen Nachricht angeklickt oder einen Anhang geöffnet haben, besuchen Sie bitte diese Hilfeseite, um mehr über Sicherheitsmaßnahmen zu erfahren.
https://www.amazon.de/gp/help/custom...d=201909030

Alle benötigten Daten müssen IMMER über die Amazon.de Website eingegeben werden. Persönliche Informationen sind:
o Ihre Sozialversicherungs- oder Steuernummer.
o Ihre Bankdaten, Kreditkartennummer, Ihre persönliche PIN oder den Sicherheitscode Ihrer Kreditkarte (auch "Aktualisierungen" dieser Informationen).
o Den Geburtsnamen Ihrer Mutter .
o Ihr Amazon.de Passwort

• ...geben Anleitungen, wie Sie Kundenkontoinformationen über die Amazon.de Website verifizieren können.
Wir fordern Sie niemals auf, Ihre Kundenkontoinformationen durch einen Link in der E-Mail zu verifizieren.
• ...enthalten keinen unaufgeforderten Anhang.
Wir verschicken nie Anhänge, die Sie nicht erwartet haben, oder verlangen die Installation einer Software.
• ...sind korrekturgelesen.
Unsere E-Mails enthalten normalerweise keine Rechtschreib- und Grammatikfehler.
• ...verlinken nur auf Websites, die mit https:// "xyz."amazon.de beginnen.
Zulässige Amazon-Websites haben einen Punkt vor "amazon.de". Bei Website-Namen wie "payments-amazon.com" handelt es sich nicht um Amazon-Websites. Wir benutzen auch niemals IP-Adressen (eine Ziffernfolge) vor der Endung, wie "http://123.456.789.123/amazon.de/".
Anmerkung:
• Wenn die Nachricht eine Bestellbestätigung ist, besuchen Sie Meine Bestellungen Wenn Sie keine passende Bestellung finden, ist die E-Mail nicht von Amazon.de.
• Sollte eine Aktualisierung der Zahlungsdaten verlangt werden, finden Sie auch auf der Amazon.de Website unter Mein Konto über den Link Zahlungsarten verwalten bei Zahlung & Gutscheineinen entsprechenden Hinweis. Wenn Sie auf unserer Website nicht dazu aufgefordert werden, Ihre Zahlungsarten zu aktualisieren, handelt es sich bei dieser E-Mail um eine Fälschung.
Verdächtige E-Mails, die nicht von Amazon stammen, enthalten oft....
• ...eine Bestellbestätigung für einen Artikel, den Sie nicht gekauft haben oder einen Anhang mit einer angeblichen Bestellbestätigung.
Hinweis: Findet sich die genannte Bestellung nicht in Ihrem Kundenkonto unter Meine Bestellungen, handelt es sich bei dieser E-Mail um eine Fälschung. Wenn Sie keine passende Bestellung finden, ist die E-Mail nicht von Amazon.de.
• ...Fragen nach Ihrem Amazon.de Nutzernamen und/oder Passwort oder anderen persönlichen Informationen.
• ...Aufforderungen, Ihre Zahlungsdaten zu aktualisieren..
Hinweis: Go to Mein Konto und klicken Sie Meine Bestellungen im Abschnitt Zahlung & Gutschein. Wenn Sie auf unserer Website nicht dazu aufgefordert werden, Ihre Zahlungsarten zu aktualisieren, handelt es sich bei dieser E-Mail um eine Fälschung.
• ...Links auf Websites, die Amazon.de ähneln, aber keine Amazon-Websites sind.
• ...Anhänge oder Aufforderungen, eine Software auf Ihrem Computer zu installieren. .
• ...Rechtschreib- und Grammatikfehler..
• Gefälschte Absende-Adressen, die den Eindruck erwecken sollen, dass diese E-Mail von Amazon stammt.
Hinweis: Steht in der "Von"-Zeile der E-Mail eine Adresse eines Internet-Providers, die nicht @amazon enthält, dann handelt es sich um eine gefälschte E-Mail.

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nicht bei mir, ich kaufe grundsätzlich im Einzelhandel ...
  • 21.07.2016, 07:22 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Im Zweifel bei Amazon anrufen,,,
  • 21.07.2016, 06:58 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hatte ich schon 2 in den letzten 3 Tagen, wurden von mir sofort in den Papierkorb gesteckt und direkt komplett gelöscht
  • 21.07.2016, 06:55 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Verstehe die ganze Erklärungen nicht : Ob mails nun von Amazon echt sind oder nicht: Niemals im Leben würde ich irgendwelche Zugangsdaten via Internet bekanntgeben. Auch nicht von PayPal; Ebay oder sonstigen Anbietern. Da gehe ich lieber das Risiko ein, dass die mich vielleicht tatsächlich rausschmeißen. manchmal machen wir es abe auch Betrügern zu leicht
  • 21.07.2016, 04:42 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Habe mehrmals Mails dieser Art bekommen. Kam mir alle verdächtig vor. Sofort gelöscht.
  • 20.07.2016, 12:45 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.