wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Seine Freunde starben beim Amoklauf in München - das ist die traurige Geschi ...

Seine Freunde starben beim Amoklauf in München - das ist die traurige Geschichte eines 13-Jährigen

News Team
04.08.2016, 10:51 Uhr
Beitrag von News Team

Es war der 22. Juli, ein Freitag, kurz vor 18 Uhr: Der 18-jährige Deutsch-Iraner Ali David S. stürmt mit einer Pistole bewaffnet in den McDonald's am Olympia-Einkaufzentrum (OEZ) in München. Er schießt gezielt. An einem Tisch im Schnellrestaurant sitzen vier Freunde und noch zwei weitere Mädchen. Nur einer von ihnen überlebte. Das ist seine traurige Geschichte.

Wie die Tageszeitung "Die Welt" berichtet, wurde der 13-jährige Benet zweimal von dem Amokläufer getroffen - in Bauch und Kopf. Eine Notoperation rettete ihm das Leben. Vor drei Tagen erlangte Benet wieder das Bewusstsein.

Die Münchnerin Birgit Lauterbach, die eine ApothekeimOEZ betreibt, hat für Benet eine Spendenaktion gestartet. Der Vater des schwer verletzten Jungen arbeitet bei ihr als Fahrer. Sie sagte der "Welt", Benet könne sich noch an alles erinnern. "Er weiß noch, wie ihn Sanitäter die Treppe heruntergetragen haben und wie er ins Krankenhaus kam."

Weiter sagte die Apothekerin: "Wir wollen, dass sich die Familie keine Sorgen machen muss, wenn es einmal heißt: Die Krankenkasse zahlt das nicht", so Lauterbach in der "Welt". Es sei wichtig, dass Benet nach dem schrecklichen Ereignis auch künftig die bestmögliche Behandlung erhalte.

Benets Familie ist Tag und Nacht bei ihrem Jungen im Krankenhaus, ist schwer traumatisiert. Wie lange der 13-Jährige in der Klinik bleiben muss, ist derzeit noch unklar. Gerade der Schuss ins Oberkiefer hat Spuren hinterlassen. Von den bleibenden Spuren in der Seele des Buben ganz zu schweigen.

Auf diesem Portal können Sie für Benet spenden. Die Familie Lauterbach garantiert: Alle Spenden sind sicher.

Diese Zwillinge zeigen, welche Kraft und Verbundenheit zwischen Geschwistern besteht

Initialize ads

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.