wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Pfefferspray im dm-Regal: Waffenhändler halten DAS für sehr gefährlich

Pfefferspray im dm-Regal: Waffenhändler halten DAS für sehr gefährlich

News Team
22.08.2016, 14:48 Uhr
Beitrag von News Team

Die Drogeriemarkt-Kette „dm“ verkauft neuerdings auch Pfefferspray. Das berichtet der in Berlin ansässige „Tagesspiegel“.

Das Produkt „Pfeffer-KO Fog“ enthält 40 Milliliter einer stark reizenden Flüssigkeit und kostet 5,59 Euro. Die Bezeichnung „Tierabwehrspray“ macht nach Angaben der Zeitung den freien Verkauf neben Spüli, Duschgel und Zahnpasta erst möglich.

Es habe „vermehrt Anfragen von Kundinnen“ gegeben, die das Spray „in gewohnter Einkaufsumgebung kaufen wollten“, erklärt dm-Geschäftsführer Sebastian Bayer dem „Tagesspiegel“. „Wir haben das geprüft und uns entschieden, das Tierabwehrspray in unser Angebot aufzunehmen.“

Eine Verkäuferin in einer dm-Filiale in Berlin-Mitte sagte der Zeitung, dass sich das Spray "gerade in den letzten Wochen" sehr gut verkaufe.

dm erklärt sich die die Nachfrage der Kundinnen durch ein „offenbar gewachsenes Sicherheitsbedürfnis“

Der Geschäftsführer des Verbands Deutscher Büchsenmacher und Waffenfachhändler, Ingo Meinhard, kritisierte im "Tagesspiegel" die Entscheidung von dm. Um Abwehrmittel wie Pfefferspray richtig einsetzen zu können, sei eine gute Beratung notwendig


Sonst nebelt man sich am Ende noch selber ein.

Auf der Dose steht, dass das Spray zwar gegen Tiere vorgesehen sei. Doch es "wirkt ebenso überzeugend gegen Menschen“.

dm-Konkurrent Rossmann sieht das Produkt kritisch und kann sich einen Seitenhieb nicht verkneifen: „Ein Pfefferspray ist im Grunde ein Menschenabwehrspray“, sagte ein Sprecher dem Blatt. Er wundere sich, dass dm, das seine anthroposophische Unternehmensphilosophie unterstreiche, ein solches Spray verkaufe. „Wir sind ein Drogeriemarkt. Bei uns gibt es keine Schlagstöcke, keine Pistolen und auch kein Pfefferspray, solche Produkte überlassen wir lieber dem Fachhandel“, sagte der Rossmann-Sprecher.

Dieser Moslem hat eine klare Botschaft an die Welt

Initialize ads

111 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und für alle die sich immer noch aufregen - habt ihr schnmal bei dem großen Onlinehändler mit A..... geschaut? Dagegen ist DM ein gaaaaaaaanz kleiner Fisch!! https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss...2Caps%2C459
Übrigens unter der Rubrik "Freizeit & Sport" zu finden - GRÖHL!!
  • 23.08.2016, 20:05 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
........also eins muss man den Machern dieses Artikels ja lassen. Eine besser kostenlose Werbung kann man für einen Drogeriemarkt nicht machen - schlage vor: aus Dankbarkeit sollte DM dem Autor/der Autorin jeden Monat einen Einkaufsgutschein in angemessener Höhe zukommen lassen! Andere Drogerieketten geben Unsummen für Werbung aus und hier bekommt man sie umsonst - kein Wunder das Rossmann sich einmischt, so werden sie wenigstens auch kostenlos erwähnt! *Ironie off*
  • 23.08.2016, 20:00 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn sich selbst die AfD für mehr Waffen im privaten Bereich stark macht, kommt jetzt bald die Selbstjustiz wieder in Mode.
"Willst Du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich Dir die Rübe ein."
Wohin das selbst sn Schulen führt, haben doch Ereignisse in den USA gezeigt.
  • 23.08.2016, 15:25 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
stimmt, denn ein gutes Spray ist mit Chili,hat einen starken Zielstrahl, das reduziert die Gefahr bei Wind, man kann es unmöglich falsch rumhalten, und es markiert den Täter. So etwas wirkungsvolles gibt es nur im Waffengeschäft und auch erst ab 18 . Und es ist erheblich teurer,als der billige Schund,der einen nur in falscher Sicherheit wiegt
  • 23.08.2016, 15:17 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wo kommen wir den hin wenn sich jeder nach seinem Gusto einfach so verteidigen würde??
Besser im Rollstuhl vor Gericht..... das macht sich immer gut.
  • 23.08.2016, 14:44 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Quatsch, genau dieses Spray gibt es schon jahrelang in der Zoohandlung als Abwehrspray gegen Hunde
  • 23.08.2016, 14:42 Uhr
  • 5
Futterhaus, falls Dir das was sagt, führt genau diese Marke, "darf nur gegen Hunde verwendet werden" jedenfalls böse Rottweiler reagieren darauf wie Schmidts Katze
  • 23.08.2016, 15:57 Uhr
  • 2
Nee, das ist es nicht...........................
  • 23.08.2016, 16:13 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Unverantwortlich, denn nicht nur die die sich schützen wollen
werden das Spray benutzen, sondern auch die Kreaturen die ein
Interesse daran haben Anderen zu schaden.
So geht es noch einfacher.
  • 23.08.2016, 14:17 Uhr
  • 2
Ich denke die, die Anderen schaden wollen, haben garantiert andere Wege sich das Zeug oder gefährlichere Sachen zu besorgen die brauchen DM und wer das noch alles verkauft nicht. Siehe München......... viele wären froh und noch am Leben wenn er "nur" Pfefferspray dabei gehabt hätte!
  • 23.08.2016, 14:36 Uhr
  • 2
Stimmt, nur gehört meiner Meinung der Zugang begrenzt,
die Person die es kauft, festgestellt.
Nur so lässt sich der Missbrauch egal von wem verhindern.
  • 23.08.2016, 16:29 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
die waffenhändler sehen sich doch nur im nachteil, weil ihnen die kundschaft weg bleibt. so toll ist deren info über das pfefferspray nun auch nicht gerade,
der verkauf bei DM ist offenbar ohne weiteres rechtens, sonst dürften die hersteller des sprays an DM gar nicht liefern. solange das dort verkauft werden darf, wird sich bald bei rossmann und allen anderen drogeriemärkten auch die eine oder andere spraydose einfinden. zum leidwesen der waffengeschäfte
  • 23.08.2016, 14:13 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Klar die Waffenhändler wollen das Geschäft selbst machen
  • 23.08.2016, 14:12 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schlimm ist, das sich Menschen in Ihrem eigenen Land nicht mehr sicher fühlen und die Ordnungshüter, die Polizei, kaum noch in der Lage ist mit dem knappen Personal, die Bevölkerung zu schützen.
  • 23.08.2016, 14:06 Uhr
  • 6
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.