wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Rückruf-Desaster: Wegen Smartphone Boeing 737 evakuiert

Rückruf-Desaster: Wegen Smartphone Boeing 737 evakuiert

News Team
06.10.2016, 10:29 Uhr
Beitrag von News Team

Einen Monat nach dem weltweiten Rückruf des Samsung-Smartphones "Galaxy Note 7" wegen Brandgefahr, hat erneut ein solches Gerät erneut Feuer gefangen.

Laut "USA Today" ereignete sich der Unfall am Mittwochmorgen in einem Flugzeug der Southwest-Airline auf dem Flughafen von Louisville/Kentucky. Das Flugzeug - eine Boeing 737 mit 75 Passagieren an Bord - musste demnach evakuiert werden.

Der Besitzer des Smartphones gab an, dass es sich bereits um ein nagelneues Austauschgerät handelte. Samsung wollte bislang keine Angaben zu dem Vorfall machen. Man arbeite aber mit der Airline und den Behörden zusammen, um die Ursache des Feuers zu finden.


Samsung: Weltweiter Rückruf wegen Brandgefahr

Anfang September hatte Samsung nach vielen Zwischenfällen 2,5 Millionen Geräte weltweit wegen Brandgefahr aufgrund fehlerhafter Akkus zurückgerufen und eine Austausch-Aktion angekündigt. Allerdings meldeten Nutzer kurz danach dieselben Probleme mit den neuen Smartphones.

Mehrere Fluggesellschaften hatten daraufhin die Nutzung des Galaxy Note 7 an Bord untersagt.

Dieser Hund hat mehr als nur einen Schutzengel gehabt

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.