wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Kater mit Armbrust erschossen und die Tiermörder wüten weiter: Teilen! Teile ...

Kater mit Armbrust erschossen und die Tiermörder wüten weiter: Teilen! Teilen! Teilen!

News Team
01.11.2016, 14:34 Uhr
Beitrag von News Team

Eine Facebook-Nutzerin hat mit dieses Foto auf Facebook gepostet. Es ist Zeugnis unvorstellbarer Grausamkeit gegen Tiere.

Die Nutzerin schreibt:

Kater Boris, so hieß das Tier kam am 23. Oktober so nach Hause zurück und musste auf Grund seiner Verletzungen eingeschläfert werden. Geschehen ist dies in Schildau (Belgern-Schildau) in der Nähe vom Volkshaus und der Tongrube. Desweiteren wurden an eben dieser Tongrube offenbar auch schon Schwäne angeschossen und es sind in diesem Sommer gehäuft Katzen aus der Gegend verschwunden. Die Tatwaffe dürfte eine Armbrust sein und geschossen wird mit roten Aluminiumpfeilen, die am Ende gelbe Federn haben.

Bitte teilt dieses Bild und helft mit bei der Suche nach einem offenbar hirnlosen Menschen, dem unbedingt das Handwerk gelegt werden muss. Keiner will ein Tier so sehen, egal ob es das eigene oder ein Wildtier ist.

Daher: Teilen, Teilen, Teilen. Vielen Dank


Vielen Dank für Eure tolle Hilfe.

Ziel diese Postes ist es, die Schlinge immer enger zu ziehen.

Die Nutzerin bitte um eine persönliche Nachricht, falls jemand Hinweise auf die Tiermörder hat.

Ausgesetzter Hund trauert tagelang um sein herzloses Herrchen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.