wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ihr Biss ist tödlich: Lidl evakuiert, weil eine Giftspinne in der Bananenkis ...

Ihr Biss ist tödlich: Lidl evakuiert, weil eine Giftspinne in der Bananenkiste saß

News Team
28.11.2016, 16:52 Uhr
Beitrag von News Team

Ihr Biss kann tödlich sein: Eine hochgefährliche Bananenspinne hat in einem Lidl-Supermarkt in Rotenburg an der Wümmme für große Aufregung gesorgt.

Ein Kunde entdeckte die Spinne in einem Karton. Er zuckte schnell genug zurück und blieb unversehrt. Nach Polizeiangaben erkannte der Kunde sofort die enorme Gefahr, die von dem Tier ausgeht und informierte die Betreiber des Markts.

Die Spinne ist in der Lage, ein für den Menschen tödlich wirkendes Gift durch ihren Biss zu injizieren.

Durch das besonnene Verhalten der Angestellten des Marktes konnte eine Gefahr für die Kunden jedoch im Keime erstickt werden. Zunächst sperrten sie den direkten Gefahrenbereich innerhalb des Marktes und informierten die Polizei.

In der Folge wurde der Markt evakuiert und ein Gefahrtierexperte hinzugezogen, der die Spinne einfangen und isolieren konnte.

Er bestätiget, dass es sich um eine gefährliche, lebende Spinne handelt. Die Bananenlieferung wurde komplett in Augenschein genommen. Hinweise auf weitere Insekten ergaben sich nicht. Dennoch wurde die gesamte Lieferung aus dem Verkehr genommen.

Ein Gefahrentierexperte fing die Spinne ein. Weitere Tiere wurden bei dem Vorfall am Samstag nicht entdeckt, die gesamte Bananenlieferung wurde dennoch aus dem Supermarkt entfernt. Ein Biss der Spinne kann nach Angaben der Polizei tödlich sein.

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Endlich passiert hier mal was...
  • 29.11.2016, 18:12 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
harmlos zum vergleich,was unserer blumenverkäuferin gegenüber vor drei jahren passierte,
sie hat eine kleine spinne ,die sie unbemerkt in die hüfte verbiss,
und ihre eier in ihren körper legte,
die stelle schwoll nach tagen zunehmend an,nach schweißausbrüchen und unwohlsein,wurde im k.h. das unmögliche festgestellt,sie hatte über 40zig dieser mini.spinnen am (im) körper...
wahrscheinlich versteckt in ihren angelieferten blumen von übersee..
  • 28.11.2016, 23:32 Uhr
  • 0
Lass dir keinen Bären aufbinden !

https://de.nachrichten.yahoo.com/blo...707225.html
  • 29.11.2016, 13:52 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na endlich !! wird das 1kaufen bei Lidl wieder zum Abenteuer.
Die Langeweile war ja nicht mehr zum Aushalten.
Jetzt sollten auch noch Sprengfallen am Alkoregal angebracht werden ...
  • 28.11.2016, 23:09 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Oha, Uffpasse:
Das Gift der Bananenspinne kann unter Umständen noch eine Nebenwirkung haben:
Das Gift der Spinne kan beim Menschen eine heftige, schmerzhafte Erektion ( Priapismus ) verursachen. Sie kann über viele Stunden anhalten, hat allerdings einen entscheidenden Nachteil: Unbehandelt war dies die letzte Erektion, die der von der Spinne gebissene je hatte, die Folge ist eine Impotenz.
  • 28.11.2016, 23:00 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zu der Zeit, als s o l c h e Meldungen "aktuell" durch die Presse gingen, gab es Lidl in Deutschland noch gar nicht. Also m u ß das doch wohl "aktuell" sein *grinnnnnns ...
  • 28.11.2016, 22:59 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ist die Meldung aktuell? Eriinere mich an eine ähnliche Meldung vor ein paar Jahren.
  • 28.11.2016, 22:20 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.