wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Aufmerksame Tierschützerin rettet 5 Gänse vor einem grausamen Tod

Aufmerksame Tierschützerin rettet 5 Gänse vor einem grausamen Tod

News Team
27.12.2016, 17:21 Uhr
Beitrag von News Team

Hagen (ots) - Mehrere Polizisten haben am frühen Morgen des ersten Weihnachtsfeiertags fünf Gänse vor dem sicheren Tod bewahrt.

Gegen 05.00 Uhr sah eine Anwohnerin in der Eugen-Richter-Straße, wie eine Frau auf ihrem Balkon mit einem Besen auf eine Gans einschlug. Im Anschluss alarmierte die aufmerksame Zeugin die Polizei. Die Beamten trafen in der Wohnung auf die beschriebene 25-jährige Frau. Zudem sahen sie im Wohnzimmer eine an den Füssen fixierte lebende Gans auf dem Boden liegen, auf die eine alte Decke gelegt war. Darüber hinaus befanden sich noch vier weitere lebende Gänse in der Wohnung.

Die zahlreichen anwesenden Personen befanden sich offensichtlich gerade bei der Essensvorbereitung. Hierbei signalisierte der 27-jährige Wohnungsmieter gegenüber den Polizisten, dass er den Gänsen den Kopf abschneiden wolle. Die Gänse habe er im Internet gekauft.

Sie wurden durch die Beamten sichergestellt und in das Hagener Tierheim gebracht. Auf die 25-jährige Frau und den 27-Jährigen Mann kommt ein Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz zu.

Kater mit Down-Syndrom: Monty wollte keiner haben, heute ist er ein Internet-Star

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.