wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Erstunken und erlogen - Diese WhatsApp-Meldung soll Euch bloß in Panik verse ...

Erstunken und erlogen - Diese WhatsApp-Meldung soll Euch bloß in Panik versetzen!

News Team
21.03.2017, 10:55 Uhr
Beitrag von News Team

Die Polizei warnt vor einer Falschmeldung, die angeblich in ihrem Namen geteilt wird. Dabei soll die gefälschte Warnung nur verunsichern und Angst verbreiten.

Und darum geht es:

Angeblich sollen Autodiebe gezielt Zettel an der Heckscheibe von Wagen befestigen. Wenn der Fahrer losfahren will, soll er aus dem laufenden Wagen steigen, um den Zettel zu entfernen. Diesen Moment würden die Diebe abpassen, um dann auf den Fahrersitz zu springen und davon zu fahren.

Wie die Hessische Niedersächsische Allgemeine berichtet, sind diese Fälle erstunken und erlogen. Die Polizei München hätte eine Bedrohung dementiert:

Derartige Fälle sind bei uns nicht bekannt.

Bereits im November 2016 hatte die Polizei Unterfranken mit einem Facebook-Post vor der Falschmeldung gewarnt:

An diesen 5 Merkmalen könnt Ihr einen Hoax (gezielte Falschmeldung) erkennen:


1.) Der Adressat wird aufgefordert, die "Warnung" an möglichst viele Menschen weiterzuleiten.

2.) Das Subject (Betreff) enthält oft den Begriff "Virus Warnung" oder sinnverwandtes.

3.) Die Wirkung des Virus wird sehr drastisch dargestellt und beinhaltet Dinge, die ein Computer-Virus gar nicht kann (z.B. Hardware beschädigen).

4.) Häufig wird als Quelle eine namhafte Firma oder Organisation genannt, um die Glaubwürdigkeit zu verbessern (a.k.a. False Authority Syndrome). Bei diesen Firmen finden sich jedoch keine Hinweise auf eine solche Warnung.

5.) Oft finden sich Aktualitätsangaben wie "gestern" oder "am Freitag", die keinen Bezug zu einem bestimmten Datum haben können. Wenn ein Kettenbrief schon ein paar Tage, Wochen oder Monate unterwegs ist - wann war dann "gestern"?!

Weitere Informationen findet Ihr auch unter: https://hoax-info.tubit.tu-berlin.de/hoax/


WhatsApp - So unsicher sind Fotos und Videos

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren