wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Wer diesen Käse gegessen hat und Symptome spürt, muss sofort zum Arzt

News Team
27.06.2017, 12:19 Uhr
Beitrag von News Team

Keim-Alarm in Remagen und Umgebung! Bei einer Kontrolle wurden im Rohmilchkäse „Brebis Fermier“ Verotoxin- bildende E. coli-Keime (VTEC) nachgewiesen. Das berichtet das stets gut informierte Verbaucherportal produktwarnung.eu.

Der Verkauf des Rohmlilch-Schafskäses sei während eines Marktes in Remagen an einen Stand erfolgt. Wie der "Bonner Generalanzeiger" schreibt, warnt das Landesuntersuchungsamt (LUA) dringend vor dem Verzehr des Käses. Er sei Mitte Juni auf dem sogenannten Lebenskunstmarkt angeboten worden.

Die gefundenen Keime können Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auslösen. Vor allem bereits geschwächte Menschen können ernsthaft erkranken.

Mit Verweis auf das Landesuntersuchungsamt in Koblenz berichtet der Generalnzeiger, dass das Produkt in Frankreich von „B. Cordier“ hergestellt worden sei. Das Mindesthaltbarkeitsdatum beträgt 15.07.2017, steht aber nicht auf dem Produkt, wie es am Stand angeboten wurde.

Die Sprecherin der Behörde rät, dass Verbraucher, die den Käse gegessen haben, bei Durchfall-Symptomen schnell einen Arzt aufsuchen sollen. Die Symptome können bis zu acht Tage nach Verzehr auftreten.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren