wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Rückruf ausgeweitet: Rewe stoppt Verkauf von niederländischen Eiern - auch d ...

Rückruf ausgeweitet: Rewe stoppt Verkauf von niederländischen Eiern - auch deutsche Eier verseucht

News Team
03.08.2017, 08:42 Uhr
Beitrag von News Team

Der Skandal um die verseuchten holländischen Eier breitet sich weiter aus. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, sollen Eier, die mit dem giftigen Insektizid Fipronil belastet sind, auch in Deutschland verkauft worden sein. Betroffen sind fünf Bundesländer: NRW, Niedersachsen, Bayern, Hessen und Bremen.

Die Lebensmittelhändler Rewe und Penny nehmen daher vorsorglich die niederländischen Eier aus dem Sortiment. In einer Mitteilung vom Mittwochabend heißt es:

Die Rewe Group nimmt noch heute bei allen Rewe- und Penny-Märkten Eier aus den Niederlanden - also diejenigen, die mit NL geprintet sind - umgehend aus dem Verkauf.
Sollten Kunden bereits Eier mit der Kennzeichnung NL bei uns gekauft haben, so können sie diese zurückgeben und bekommen den Verkaufspreis erstattet.

Niederländische Eier würden erst wieder verkauft werden, wenn sie nachweislich frei von Fipronil seien, so der Leiter des Qualitätsmanagments der Rewe-Group, Klaus Mayer.

Auch deutsche Eier belastet

Damit nicht genug. Laut Bild wurde auch bei Eiern deutscher Herkunft Fipronil nachgewiesen, so beispielsweise in der Grafschaft Bentheim (Niedersachsen).

In einem Betrieb mit 40.000 Freilandlegehennen wurde nach Aussage des Landwirtschaftsministeriums ebenfalls das giftige Insektizid nachgewiesen. Betroffen sind Eier mit der Nummer 1-DE-0357731.

___________________________


Die ursprüngliche Meldung:

Die Behörden schlagen Alarm: In Hühnereiern aus den Niederlanden wurde eine Biozid-Verseuchung festgestellt - sie mussten zurückgerufen werden. Auch in Nordrhein-Westfalen wurden die belasteten Eier verkauft. Ob auch andere Bundesländer betroffen sind, bleibt zunächst unklar.

So erkennen Sie, ob sie verseuchte Eier gekauft haben:

Die Eier haben den Stempelaufdruck 1-NL 4128604 oder 1-NL 4286001 und wurden im Zeitraum vom 09. bis 21. Juli 2017 gelegt.

Seit dem 01.08.2017 wird außerdem vom Verzehr von Eiern mit folgenden Stempelcodes abgeraten:


Die X können mit beliebigen Zahlen ersetzt werden!

X-NL-40155XX

Eier mit folgenden Stempelcodes sollten nicht von Kindern verzehrt werden:


X-NL-41679XX
X-NL-42071XX
X-NL-42659XX
X-NL-42766XX
X-NL-43113XX
X-NL-43326XX
X-NL-43514XX
X-NL-43640XX
X-NL-43835XX
X-NL-43879XX

Wo genau die Eier verkauft worden sind und welche Supermärkte betroffen sind, ist noch unklar!



Behörden in Belgien und den Niederlanden haben bei Kontrollen der Legehennen einen nicht zugelassenen Stoff entdeckt. Die verbotene Substanz Fipronil ist ein Biozid, das vorwiegend zur Bekämpfung von Flöhen, Läusen, Schaben, Zecken und Milben eingesetzt wird. Käufern der betroffenen Eier wird dringend vom Verzehr abgeraten!

Etwa 2,9 Millionen Eier sollen aus den betroffenen Beständen nach NRW geliefert und davon insgesamt etwa 875.000 Stück in den Handel gelangt sein, dies berichtet der WDR.

In den nach NRW gelieferten Eiern wurden Gift-Werte von 0,0031 bis 0,11 mg/kg gemessen, die erlaubte Tagesdosis beträgt jedoch nur 0,0002! Laut Bundesinstitut für Risikobewertung sei bei normalem Verzehr nicht von einer Gefahr für die Gesundheit auszugehen - Besonders Kinder sollten dennoch auf die Eier verzichten!

Mehr zum Thema

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hoffentlich ist nicht auch die Butter von Frau Antje betroffen oder die leckeren Frittjes und die Frittjessoße, Hagelschlag, Schokostreusel, Schokoraspeln, Weißbrot, Flippje Fla, Kaffee und: der holländische Hering
  • 06.08.2017, 11:38 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe noch nie Eier im Supermarkt gekauft! Der Verbraucher ist selbst Schuld an diesem Skandal....immer nur billig, billg! Von Fleisch ganz zu schweigen
Warum auch noch Eier aus Holland???
  • 03.08.2017, 20:31 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Produkte aus Holland waren immer schön -nur-fürs Auge.Schöne Tulpen und schöne Tomaten.........aber Chemie war immer dabei!
  • 03.08.2017, 19:22 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ist schon ne Sauerei am Verbraucher
  • 03.08.2017, 15:20 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich, kaufe nie etwas, aus "holland".....
  • 03.08.2017, 12:18 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.